Am 24. September werden die Suhrer Behörden und Kommissionen für die nächsten vier Jahre gewählt. Die Stimmbürger werden eine echte Wahl haben. Leider nimmt die Anzahl möglicher Kandidaten durch die heutzutage grössere berufliche Belastung stetig ab. Dies musste auch die FDP Suhr zur Kenntnis nehmen. Mehrere bestens geeignete Personen mussten aus beruflichen Gründen oder wegen anderweitigen Engagements von einer Kandidatur Abstand nehmen. Für die FDP Suhr ist es sehr wichtig, dass sie nur qualifizierte Kandidatinnen und Kandidaten zur Wahl vorschlägt. Drei bewährte Personen stellen sich erneut zur Verfügung und die Mitgliederversammlung nominierte: 

Daniel Rüetschi, bisher, als Gemeinderat und neu auch als Vizegemeindepräsident

Patrick Künzli, bisher, als Schulpfleger

Heinz Fehlmann, bisher, fürs Wahlbüro

Dem Vorstand wurde zudem von der Mitgliederversammlung die Kompetenz für weitere Nominationen erteilt.

Gemäss Parteipräsident Urs Zimmermann ist Suhr mit der bisherigen politischen Ausrichtung im Gemeinderat gut gefahren. Daher strebt die Suhrer FDP an, weiterhin eine bürgerlich orientierte Mehrheit im Gemeinderat zu haben. www.fdp-suhr.ch