Am Samstagmorgen, 29. April, haben sich zehn motivierte Abfallsammler der CVP Seon mit Greifzangen, Abfallsäcken und Handschuhen ausgerüstet, um in den „Kampf“ gegen das Littering zu ziehen. In 2er oder 3er-Teams wurden die verschiedenen Quartiere des Dorfes durchkämmt. Und obwohl die „Hochsaison“ des Littering wetterbedingt noch nicht stattfindet, konnte einiges zutage gefördert werden, zum Beispiel Alu-Dosen, Papierli, einen Schuh, eine fast volle Flasche Wodka. Aber vor allem „gefühlte Millionen“ von Zigarettenstummeln! Scheinbar ist die Mehrzahl der Raucher der Meinung, dass es in Ordnung ist, Zigaretten einfach wegzuwerfen. Dabei ist ein Zigarettenstummel eine Gefahr für die Umwelt: Es kann mehrere Jahre dauern, bis ein Filter abgebaut ist, und die in den Zigarettenresten enthalten Gifte werden via Regen in den Boden und unsere Gewässer gespült.

Inzwischen ist dank einer Interpellation von CVP-Grossrat Ralph Bucher ein Gesetz zur Einführung einer Litteringbusse in Arbeit. Und wie die Realität zeigt, ist dies (leider) nötig!

Nichtsdestotrotz profitierten die Abfallsammler an diesem Samstag vom schönen Wetter und wurden am Schluss mit Speis und Trank belohnt.