Schützenverein

Chlaushock mit Nachbarsverein war ein schöner Erfolg

megaphoneVereinsmeldung zu Schützenverein

Schützenverein Möriken-Wildegg

Zum diesjährigen Chlaushock waren nicht nur die Möriker Schützen sondern auch die Kameradinnen und Kameraden der Feldschützengesellschaft Niederlenz geladen. Es hätte kaum einen schöneren Anlass geben können, um die freund-nachbarschaftliche Beziehung zu pflegen und zu vertiefen.
Schon beim kühlen, herrlich mundenden Apéro-Wein wurde rege diskutiert und geplaudert, oder man benutzte die Gelegenheit, um dem Grillmeister Peter über die Schultern zu gucken. Am selbst gebauten, elektrisch betriebenen Holzkohlengrill wird feiner Schweinshalsbraten zubereitet. Daneben drehen sich an einem zweiten Grill schöne Poulets und lassen so einem das Wasser im Munde zusammenlaufen. In einem grossen Pot kochen Daniela und Rolf die Beilage zum Mittagsmahl, ein herrliches Risotto.

Eine illustre Gesellschaft von Niederlenzer und Möriker Schützenfreunden genoss also dann im prächtig geschmückten Waldhaus ein herrliches Mittagessen. Wie es sich gehört, stattete an diesem traditionellen Vereinsanlass auch der Nikolaus den Schützen einen Besuch ab. Dazu musste kurz der vorletztes Jahr in Pension gegangene Alt- Chlaus in die Presche springen, da es seinem jüngeren Nachfolger gesundheitlich vergönnt war, diese Ehrenaufgabe zu erfüllen. An dieser Stellen wollen wir unsern sehr geschätzten Ehrenmitglieder, welche diesen wertvollen Anlass mit einer namhaften Zuwendung jedes Jahr unterstützen, recht herzlich danken. (hpf)

Meistgesehen

Artboard 1