Gemischter Chor Dättwil

Chlaushock im ABB Restaurant «Foodorama» in Dättwil, 4. Dezember 2019

megaphoneVereinsmeldung zu Gemischter Chor Dättwil

Unsere Präsidentin Annalise Walser begrüsst die zahlreich herbeigeströmten Aktiv- und Passivmitglieder mit Partnerinnen und Partnern zum Chlaushock 2019 im Segelhof. Annalise und Urs Walser spendieren den Eröffnungsapéro.

Die Präsidentin dankt zum Jahresende der Chorleiterin Christine Neuhaus, ihren Vorstandskolleginnen und allen Mitgliedern für den grossen und geschätzten Einsatz, auch im Hinblick auf die kommenden Chorabende am 20. und 21. März 2020 in der Aula Höchi. «Ich freue mich, mit euch zusammen auf dem Weg zu sein, auch im neuen Jahr. Auf unserem Wanderweg, singend und fröhlich» so die Präsidentin. «Vom Wasser haben wir’s gelernt» ist das Thema unserer Lieddarbietungen und vertieft der Gemischte Chor vor Eifer sprudelnd und mit viel Freude auf seiner Zielgeraden.

Nicole Zyka erhält einmal mehr ein grosses Dankeschön für die liebevolle und detailgenaue Planung und Organisation des Chlausabends.

Während des wieder feinen Buffets aus der Küche des ABB Restaurants im weihnächtlich dekorierten Saal, mit äusserst freundlichem und sympathischem Personal, taucht – zuerst unauffällig – ein beim Essen nicht stören wollender junger Mann auf, der sich als komödiantischer Zauberer entpuppt. Er verblüfft während des Abends immer wieder, ob mit Zaubereien und überraschenden Wortwechseln an den Tischen oder auf der Kleinstbühne, mit Nummern, die er unter «Mitarbeit» von Chormitgliedern präsentiert. Wortwitz, verknüpft mit Zauberei, gepaart mit Show unter Einsatz einfachster Mittel. Das tolle Ergebnis: Schmunzeln, Rätseln, Nachdenken, Lachen. Vielen Dank, lieber Martin, dass Du uns diesen Genuss ermöglicht hast!

Der Samichlaus kommt dieses Jahr leider nicht zum Einsatz. Wegen eines grossen Himmelsfests wurde dieser dort engagiert und an seiner Stelle zwei wunderschöne Engel aus der riesigen Engelschar auf die Erde in den Segelhof delegiert. Die beiden, namens Monika und Sabina, noch in der Lehre, begeistern die irdischen Chormitglieder mit Geschichten und guten Gedanken über Weihnachten als Fest der Liebe und die Bedeutung des Lichts, das man anderen Menschen schenkt.

Text: Ruedi Scherer

Meistgesehen

Artboard 1