Insgesamt 18 Nachwuchsathletinnen und Athleten starteten am vergangenen Wochenende in St. Gallen an der Hallen-Nachwuchs-SM. Mit sechs Medaillen und sieben neuen Vereins- und Kantonalrekorden waren diese Starts auch äusserst erfolgreich. Besonders die neuen Schweizermeisterinnen Leonie Moll (Stabhochsprung) und Michelle Gloor (60m Sprint) stachen dabei mit sehr guten Leistungen heraus.

Vor Beginn des Wochenendes stand der Kantonalrekord über 60m der Frauen bei 7.53sec, aufgestellt durch Denise Uphoff im vergangenen Jahr. Doch nach Gloors Leistung am Hallenmeeting in Magglingen war klar, dass sie sich Ambitionen auf den Rekord machen kann. Bereits im Vorlauf stellt sie mit 7.55sec die schnellste Zeit ihrer Serie auf. Die persönliche Bestleistung sparte sie sich aber für den Final auf. Dort liess Gloor die arrivierten Sprinterinnen Judith Goll und Lynn Mantigh, beides Teilnehmerinnen der U20-EM 2017, stehen. Am Schluss konnten 7.51sec verbucht werden. Diese Zeit bedeutet neuen Kantonal- und Vereinsrekord bei den Aktiven und der U20.

Fast ebenso erfolgreich war Leonie Moll: Trotz Schwierigkeiten bei den Vorbereitungswettkämpfen, fand sie pünktlich zur Meisterschaft ihre alte Stärke zurück und holte sich in der U18-Stabhochsprungkonkurrenz den SM-Titel. Mit übersprungenen 3.50m distanzierte sie die Konkurrenz um ganze 50cm. Mit dieser Leistung egalisierte sie den Kantonalrekord der Aktiven und verbesserte ihren eigenen Vereins- und Kantonalrekord bei der U18 um 10 cm. Gleich hinter ihr ersprang sich Carol Schaffner mit 3.00m den zweiten Rang und damit den Doppelsieg für den BTV!

Doch nicht nur diesen dreien ist es zu verdanken, dass der BTV die erfolgreichste Hallen-Nachwuchs-SM seit 2014 erlebte: Mit drei weiteren Podestplätzen rundete der BTV-Nachwuchs die Medaillenjagd des Wochenendes ab. Der junge Werfer Lukas Baroke gewann bei der U18 die Silbermedaille im Kugelstossen. Dabei überzeugte er mit exzellenten 14.55m. Anna Archidiacono, seit diesem Jahr Mitglied des Kaders Swiss Starter Future, holte sich die bronzene Auszeichnung im Hürdensprint und stellte gleichzeitig mit 8.64sec eine neue persönliche Bestleistung auf. Elisa Schmid rundet das Trio ab. Nach überstandener Bänderverletzung konnte sie mit 11.04m den dritten Platz im U20-Dreisprung für sich behaupten.

Der BTV-Nachwuchs bestätigte an der diesjährigen Nachwuchs-Hallen-SM den klaren Aufwärtstrend in der Aargauer Leichtathletik. Mit diesen Leistungen können wir uns auf eine ereignisreiche und erfolgreiche Sommersaison freuen. Doch bevor die Sommersaison beginnt, folgt am nächsten Wochenende das ultimative Highlight der nationalen Hallensaison: In Magglingen finden am Samstag und Sonntag die Hallen-SM der «Grossen» statt. Mit Livia Odermatt (Hochsprung), Jan Hochstrasser (1500m) und Pascal Müller (Sprint) stellt der BTV auch in Magglingen einige Titel- und Medaillenkandidaten.

Weitere Informationen: www.btv-athletics.ch