Vom Donnerstag 10. Mai bis Sonntag 13. Mai 2012 fanden auf Teneriffa in Spanien die  jährlichen offiziellen „all style“ Karate Europameisterschaften statt. An diese Europameisterschaften durften auch zwei Karatekas aus dem Karateclub Laufenburg, Murat Sahin und Jessica Cargill, zusammen mit dem Schweizer Nationalteam reisen.

Jessica Cargill startete bei den Damen in Kumite +68 Kg und im Kumite Team, wo sie zusammen mit ihren Teamkolleginnen (Noémie Kornfeld und Aurélie Magnin) mit dem 3. Platz die Bronzemedaille für die Schweiz holen konnten. Mit diesem Erfolg konnte das Schweizer Frauen-Team ihre erfolgreiche Welt- und Europameisterschaftsserie fortsetzen. Nach den Siegen über Portugal (2:0), Ungarn (2:1) und Serbien (2:1), konnte die Schweiz im Kampf um die Bronzemedaille dann auch das favorisierte italienische Team schlagen.

Auch Murat Sahin zeigte sehr gute Kämpfe, schied jedoch bereits in der Vorrunde sehr knapp aus. Er konnte seinen Kampf bis in die letzten zwei Sekunden führen und dominieren bis dann jedoch eine unerwartete Aktion des Gegners bewertet wurde, welche den Kampf nochmals ganz umkehrte. Nun blieben Murat Sahin nur noch jene Sekunden um wieder in Führung zu gelangen, was ihm jedoch nicht gelang. Auch die Hoffnung auf die Trostrunde verging mit dem Ausschied seines Gegners in der kommenden Runde.

Trotz der Enttäuschung gratulieren der Karateclub Laufenburg und Rheinfelden zu dem sensationellen Kampf und seines Leistungen. So auch Jessica Cargill für ihre tolle Performance und die überaus verdiente Medaille ihres 3. Platzes.

Die beiden Karatekas bereiten sich nun schon auf das nächste Superevent, die „all Style“ WKF Weltmeisterschaften Ende November dieses Jahres. Für dieses kommenden Ereignis wünschen wir bereits jetzt viel Erfolg und viel Kraft für die kommenden Trainingsmonaten.