In sämtlichen Kategorien erringen Gastmannschaften den Tagessieg und Bremgarter Teams belegen die zweiten Ränge.

Bei den traditionell anfangs Dezember ausgetragenen Freundschaftsturnieren des Velo-Club Bremgarten konnten die einheimischen Teams durchwegs gute Leistungen abrufen und damit zeigen, dass sie für die im Januar beginnende Schweizermeisterschaft 2015 bereit sind.

Zum Auftakt des Turnierwochenendes im Reussbrückesaal kämpften in der Kategorie Jugend fünf Teams um die Siegerpokale. Pascal Bürgisser und Flavio Piagno durften nach den guten Leistungen während des ganzen Jahres und den erzielten Vorschritten im Training zu den Favoriten gezählt werden. Die ersten beiden Spiele konnten trotz Überlegenheit nur knapp gewonnen werden, bevor Schöftland mit einem 7:0-Sieg deklassiert wurde. Da das Team aus Altdorf jedoch ebenso alle ihre Spiele gewann, kam es zum Schluss zu einem hartumkämpften Final, welchen die Urner knapp mit 4:3 für sich entscheiden konnten.

Im anschliessenden 2.Liga-Turnier traten mit Marc Bürgisser / Simon Hintermann und Michael Wiedmer / Nico Hintermann zwei Teams des Veranstalters an. Bürgisser / Hintermann konnten sich dank einem vierten Platz in der diesjährigen Junioren-Meisterschaft direkt für die 2.Liga qualifizieren. Im ersten Spiel trafen direkt die beiden Lokalmatadoren aufeinander. Dank der Routine aus vielen Jahren Radballsport konnte Wiedmer die beiden stark aufspielenden Liganeulinge in Schach halten und das Duell mit 7:5 für sein Team entscheiden. In einem recht ausgeglichenen Teilnehmerfeld nahmen sich dann gegenseitig alle Teams Punkte ab, wobei zum Schluss das Team aus Oftringen die meisten Punkte erringen konnte. Die Plätze zwei und drei erreichten punktgleich die beiden Bremgarter Teams, wobei Wiedmer/Hintermann dank besserer Tordifferenz erzielte.

Am Sonntag kam es zu einer Seltenheit im Radballsport. Nicht zuletzt dank den eigenen drei Teams konnte seit vielen Jahren erstmals wieder ein reines Damen-Turnier durchgeführt werden. Die erst seit ca. einem halben Jahr das Training besuchenden einheimischen Paare konnten ihr Talent unter Beweis stellen und einzig gegen die seit mehreren Jahren aktiven Spielerinnen aus Pfungen mussten sie sich geschlagen geben. Sonja Schmid / Tina Siegrist erreichten den zweiten, Svenja Geissmann / Nadja Furlan den dritten Rang. Die kurzfristig eingesprungenen Geschwister Fabienne und Michelle Andres mussten sich wohl zum Schluss mit dem letzten Platz abfinden, aber auch sie erreichten immerhin ein Unentschieden gegen Schöftland.

Den Abschluss des Wochenendes bildeten die Teams des 3.Liga-Turniers. Auch hier standen mit Sven Lips / Fabian Koch und Andreas Ritter / Stefan Meili wiederum zwei Teams des Veranstalters auf dem Spielplan. Dank Siegen in den ersten drei Spielen hätte Lips / Koch ein Unentschieden im letzten Spiel gegen Schöftland für den Turniersieg gereicht. Das Glück war aber nicht auf ihrer Seite und so stand es bei Schlusspfiff 3:4 für die Gegner aus Schöftland, welche somit den Tagessieg erringen konnten. Etwas unglücklich kämpften Ritter / Meili, welche mit zwei Unentschieden den vierten und somit zweitletzten Platz belegten. Dass die drei vor ihnen klassierten Teams jedoch in der kommenden Saison in der 2.Liga antreten werden zeigt, dass sie trotzdem eine gute Leistung erbringen konnten und für die Meisterschaft in Form sind.