Kürzlich fand in der Mehrzweckhalle in Fahrwangen, gut betreut durch den SV Fahrwangen, die
68. Delegiertenversammlung des Bezirksschützenverband Lenzburg statt. Die örtliche Gruppe «Meitli-Sunntig Tambouren» eröffnete und umrahmte diesen Anlass. Präsident Willy Bachmann konnte nebst 57 Delegierten weitere Ehrenmitglieder, Gäste und Referenten willkommen heissen. Dem Präsidialbericht ist unter anderem zu entnehmen: Im Laufe des Jahres werden zwei grosse Anlässe für Schützen stattfinden. Erstens gilt sicher das eidg. Schützenfest in der Region Aarau/Rupperswil als Top-Höhepunkt. Der zweite, wichtige Anlass ist sicher die eidg. Abstimmung zur Waffeninitiative, wo alle Schützen und Schützenfreunde mit einem NEIN teilnehmen sollten. Immer noch ein Thema ist die Suche nach einem JS-Leiter, damit der
Vorstand wieder vollzählig ist.
Alle Jahresberichte der Ressortchefs wurden in globo gutgeheissen und verabschiedet.
Der Vertreter der Tagungsgemeinde, Pirmin Wipf, Viceammann, überbrachte die Grüsse des Gesamtrates. Er referierte kurz über die Gemeinde Fahrwangen und stellte diese vor. Er gibt der Freude Ausdruck und teilt zum Schluss mit, dass die Gemeinde allen Besuchern einen Kaffee offeriert. Beim Rechnungsabschluss per 2009 ist ein kleiner Einnahmenüberschuss zu verzeichnen. Die Beiträge für 2010 bleiben unverändert, das vorgelegte Budget wurde genehmigt. Alle vorgesehenen
Schiessanlässe im Bezirk, EWS und GM, Feldschiessen und freie Schiessen, wurden bestätigt und bewilligt. Es folgten die obligaten Uebergaben der Spezial- Einzel- und Sektionspreise: Der Wanderpreis 2009 (Zinnkanne) des Bezirksverbandsschiessen geht einmal mehr an die SG Seon. Jungschützen: Kohler Stefan, SG Hunzenschwil und Rüdisüli Gregor, SG Ammerswil erhalten vom Präsidenten je eine Wappenscheibe für sehr gute Resultate. Matchwesen 300 m: Matchmeister Ordonnanz, Rüdisüli Kaspar, SG Hendschiken, Kanne; Schlussmatch, Lüscher Reto, SG Seon, Kanne; Standartmeister, Wyser Marlis, SG Seon,
Holzskulptur. Match Pistole: Wüst Martin, PC Möriken-Wildegg, Gewinner des Bezirksgürtel im B-Match. Die Schützenmeister 300 m und Pistole konnten diverse goldene, silberne und
broncene Feldmeisterschaftsmedaillen an berechtigte und ergfolgreiche Schützen abgeben. Die erste aargauische Medaille 300 m erhielten: Dossenbach Heinz, SG Staufen; Mattenberger
René, FSV Rupperswil; Simon Siegfried, SG Hunzenschwil. Die zweite aargauische Medaille
erhielten: Bachmann Walter, SG Seon; Meier Rudolf und Schanz Georg, FSV Rupperswil. Die „gläserne" Auszeichnung „TwinAward" des AGSV vom Feldschiessen 2009 konnten entgegennehmen: Dössegger Urs, SG Seon und Gehrig Adrian, SG Ammerswil, 300 m; Bösch Werner, SG Staufen Pistole. Andy Schaerer, Marketing, und Chefadj. René Stüssi, Personal, brachten in kurzen Referaten und Bildern die aktuelle Situation in diesen zwei Sparten für das ESF 2010 im Raume Aarau/Rupperswil an die Anwesenden. HansPeter Tanner, Präs. SK 1, überbringt die Grüsse der Militärs und gibt einige wichtige Neuerungen und Termine bekannt. Anträge aus den Sektionen sind keine zur Behandlung eingegangen. Die allgemeine Diskussion wird nicht gewünscht. Der Vorsitzende kann um 22.00 Uhr den offiziellen Teil der Zusammenkunft schliessen. Willy fordert die anwesenden Schützen noch einmal auf, sich in ihren Reihen nach einem geeigneten Vorstandsmitglied (JS-Leiter) für unseren Verband, umzusehen und uns zu melden! Er dankt allen Anwesenden für das Erscheinen und das Engangement im Schiesswesen, dem
Gemeinderat für den gespendeten Kaffee und dem SV Fahrwangen für die tadellose Bedienung und schliesst diese Delegiertenversammlung. (rob)