Die Umgebung von Aarau wird am Ende der Sommerferien wieder zur Hochburg des (nationalen) Orientierungslaufsports. Die beiden Vereine OLG Suhr und OLG Kölliken organisieren miteinander den Aargauer 3-Tage-OL, einen Anlass mit Tradition. Dieses Mal mit Wettkampfzentrum in der Schulanlage in Unterentfelden und Laufgebiet in den umliegenden Wäldern.

Der Wald als Freizeit- und Sportarena – zugleich aber auch Ort der Erholung und des Genusses. Während dreier Tage finden Orientierungsläufe für alle – für Cracks und Anfänger, für Jung und Alt, für Einzelläufer und Familien mit und ohne Kinderwagen – statt.

Im Rahmen des Aargauer 3 Tage OL lanciert der Aargauer Orientierungslauf-Verband (AOLV) am Samstag, 11. August 2018, von 12.00 bis 17.00 Uhr, auf dem Schulareal in Unterentfelden den 1. Family O Day.

Gesundheit und Bewegung ist für uns alle heute eine Selbstverständlichkeit. Der Family O Day bietet dies in spielerischer Art und ohne Leistungsdruck. Namentlich die Gemeinden Suhr und Unterentfelden unterstützen diese Veranstaltung aktiv. Der AOLV stellt am Family O Day Nicht-OL Kennern diese spannende Form der naturnahen Bewegung vor. Jedermann kann kostenlos teilnehmen

Informationen zum OL

Angeboten wird, zusätzlich zu zwei familientauglichen Parcours im Wald, ein einfacher Postenlauf im Dorf, bei dem mit Handy und Karte an jedem Posten interessante Informationen rund um den OL-Sport abgefragt werden können. Die Besten der Aargauer Nachwuchsläuferinnen und -läufer sind vor Ort und führen in die Welt des OLs ein.

Ein attraktives Rahmenprogramm mit Stempelsprint und Posten-Labyrinth beim Wettkampfzentrum schafft den spielerischen Einstieg. Ein Clown sorgt für Unterhaltung für Jung und Alt. Speis und Trank wird ebenfalls angeboten. Eine spezielle Ausrüstung oder Kleidung ist nicht erforderlich.

Bewegung in freier Natur, Spass und Freude über jeden gefundenen Posten sind die Würze, die Orientierungslauf ausmachen. Eine ideale Gelegenheit, diesen Sport kennenzulernen. 

Orientierungslaufen ist ein naturnaher Sport für jedermann, kostengünstig und überall möglich. Sei es als EinzelläuferIn, als Gruppe oder in der Familie – und kann ohne Lizenz und spontan betrieben werden. Der Einstieg ist einfach.