Redaktionsleiter Maurice Velati begrüsste die Mitglieder der SVP
Oberentfelden und informierte über die Organisation und Trägerschaft der SRG Aargau Solothurn. Auf einem Rundgang durch die Büroräumlichkeiten erfuhren die Besucher, wie die SRF-Redaktion in Aarau ihre Themen auswählt und nach welchen publizistischen Regeln sie arbeitet. Velati erzählte frisch von der Leber weg vom journalistischen Alltag, verbunden mit den vielen Diskussionen im Team, um beispielsweise
die Prioritäten der ausgewählten Nachrichten aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport festzulegen.

Tief beeindruckend war das Erlebnis, aus ungewohnter
Perspektive direkt mitzuerleben, wie eine Live-Sendung
vom «Regionaljournal Aargau Solothurn» über den Äther
geht. Diskussionen zwischen Technik, Regie und
Moderator, wie man sie beim Radiohören nie zu Ohren
bekommt, konnten direkt mitgehört werden. Den
hektischen Produktionsdruck eines Nachrichtenmagazins
und den Kampf um Sekunden am Schluss jeder Sendung
wurden hautnah miterlebt. Nach Sendeschluss beantworteten
Maurice Velati und Stefan Brand geduldig die
unzähligen Fragen der Besucherschar. Das Publikum ist
immer wieder davon fasziniert, dass die SRF-Redaktorinnen
und -Redaktoren ihre Manuskripte in Mundart
schreiben und erstaunt darüber, wie intensiv in der
Regionalredaktion über «korrekten Dialekt» diskutiert
wird, erklärte Velati.

Im Anschluss an die Studioführung genossen die Teilnehmenden ein feines Nachtessen im Restaurant
Insel, wo man den gemütlichen Abend mit angeregten Gesprächen ausklingen liess. Ein Wiedersehen
gibt es an der Generalversammlung am 17. Februar 2018. (SVP)