Seit zehn Jahren besteht das Trio bereits. Die Formation am Sonntag in Oberentfelden wurde von Klarinettist Sven Bachmann vorgestellt. Am Akkordeon und wechselweise am Klavier spielte Sabine Bachmann. Neu am Cello und auch im Trio: Martina Brodbeck.
Die Musiker haben sich auf Potpourris aus Singspielen und Operetten spezialisiert, die gradewegs in die Beine gingen.

Zwischen den Stücken, die eine kleine Weltreise repräsentierten, erklärte Sven Bachmann jeweils Details zu Komponisten, zu (nicht auffindbaren!) Arrangeuren oder -innen und andere wissenswerte Zusammenhänge.
So erfuhr das geneigte und hingerissene Publikum, dass z.B. ein Orchesterstück für ein Trio
neu zusammengestellt werden muss. Logisch. Dass dabei Klänge neu entstehen und teilweise
auch andere Instrumente' ins Spiel' kommen, ist dem Laien vermutlich nicht geläufig.
Die Besucher an diesem Nachmittag haben neben der wunderbaren Musik zum Frühling so auch noch etwas gelernt.
Die geschmeidige Salonmusik und ihre Interpreten wurden zu mehreren Zugaben gebeten.

Dass der Vorstand der PRO ENDIVELD in der Pause Kaffee und selbstgebackenen Kuchen anbot, gehört bei diesem Kulturverein zur persönlichen Atmosphäre.(ah)