Traditionsgemäss führt die reformierte Kirchgemeinde Brugg alle Jahre einen Bazar durch. So auch dieses Jahr am 13. September in der Eisihalle. Der Erlös wird jeweils einem ausgewählten Projekt zugesprochen, für 2014 ist dies der „Verein Rollstuhlfahrdienst Region Brugg“, kurz VRRB. Der VRRB verfügt über 4 Rollstuhlgängige Fahrzeuge, die im Jahr zurückgelegten rund 90‘000 Kilometer beweisen die Notwendigkeit dieses Angebotes. Der Dienst wird durch 46 ehrenamtliche Fahrer und Fahrerinnen erbracht, und alles ohne Subventionen!

Und so konnten beim Schönwetterprogramm die Besucher von den vielfältigen Angeboten auswählen. Ein „Antiquitätenmarkt“ lud zum Schnuppern ein, Kaffee und gespendeter Kuchen waren bereit, an einem Stand konnten Setzlinge von Gemüsen und Pflanzen erworben werden und auch Blumen und Gestecke warteten auf ihre Abnehmer. Wer Hunger hatte konnte auch Mittagessen, und so ergaben sich viele Möglichkeiten zu Gesprächen und Begegnungen. Beide, die Bazarmitarbeiterinnen und der VRRB waren mit dem Erfolg zufrieden, der genaue Betrag der Spende an den VRRB steht noch aus.

Ganz herzlicher Dank an die Organisation und an die Besucher, er war eine gelungene Veranstaltung!