Heiss her geht es zwischen der zweiten und dritten Mannschaft des TTC Bremgarten. Beide Mannschaften belegten nach Beendung der Vorrunde die hinteren Plätze der Tabelle, wobei die zweite Mannschaft an siebter Stelle noch einen Platz gegenüber der dritten Mannschaft wett macht.
Fünf Mal kamen es zum engsten Ergebnis, bevor die Punkte aufgeteilt werden bei der zweiten Mannschaft. Leider nur zwei Mal konnten sie das Spiel für sich gewinnen. Die engen Ergebnisse zeigen allerdings, dass man nicht chancenlos ist und die Ergebnisse zur Rückrunde auch anders ausfallen können. Bester Spieler dieser zwei Mannschaften in der Vorrunde und somit verdient nach oben klassiert worden, war der Präsident des Vereins Markus Korner, der gleich zwei Klassierungspunkte aufsteigen konnte und nun schon fast zu den ‘Grossen’ zählt. “Eine solide Leistung der Vorrunde und dem Ziel des Ligaerhalts sind wir näher gekommen, aber der Vorsprung ist nicht allzu gross.”, so der Kapitän. Grösster Erfolg für die zweite Mannschaft war der Ausswärtssieg gegen Aesch, die zu den Stärken Mannschaften der ersten Liga zählen.
Die dritte Mannschaft, die ebenfalls in der gleichen Liga spielt, aber um fünf Klassierungspunkte schwächer ist, belegte den achten Platz in der Tabelle. Hier fielen die Spiele zum Teil etwas klarer für den Gegner aus, wobei man zwei Spiele den Siegen anrechnen konnte. Kapitän Marcel Vogelsang sprach von einem ‘harzigen Einstieg in die Vorrunde, doch gegen die Abstiegskonkurrenten aus Olten und Muttenz zeigte man eine solide Leistung’. Das letzte Spiel der Vorrunde gegen Basel wurde gewonnen, was der dritten Mannschaft aus Bremgarten etwas Luft auf die Abstiegsplätze verschaffte.
Das Vereinsduell der beiden Mannschaften für die Rückrunde wurde schon ausgetragen und man ging mit einem Unentschieden aus der Halle.
Wir werden sehen, was die Rückrunde noch bringt und sind gespannt, wie sich die zwei Mannschaften, die momentan noch als gemeinsamer Freiamt- Block in der Tabelle umherschwirren, entwickeln.