OLK Fricktal

Auf Postenjagd im Städtli Laufenburg

megaphoneVereinsmeldung zu OLK Fricktal
Läuferin auf dem Burghügel

OL in Laufenburg

Läuferin auf dem Burghügel

Wenn am nächsten Sonntag, 25. Mai, LäuferInnen von jung bis alt durch die malerische Altstadt von Laufenburg sprinten, dann liegt das am Fricktaler Einzel-OL. Der traditionelle Orientierungslauf geht in die 32. Runde, und lockt mehrere hundert Teilnehmerinnen in die verwinkelten Gassen des Städtleins.

Eigentlich ist der Wald ja das typische Stadion eines Orientierungslaufes. Doch die Wettkämpfe haben nicht nur zwischen Bäumen und Bächen ihren Reiz – seit einigen Jahren hat der Lauf im urbanen Gelände an Wichtigkeit gewonnen. Diese Wettkämpfe zeichnen sich durch ein hohes Tempo, schnelle Entscheidungen und spannende Postenjagden aus.

Mit dem Austragungsort Laufenburg wagt sich der Fricktaler Einzel-OL dieses Jahr ebenfalls in städtisches Gelände. Rund um den Burghügel bietet sich ein spannendes und abwechslungsreiches Terrain für diesen Breitensportanlass.

Für einen professionellen Wettkampf sorgt der Bahnleger Andreas Kyburz. Der Kaderläufer, welcher zusammen mit seinem Bruder Matthias an der OL-Weltspitze mitläuft, weiss durch seine jahrelange Erfahrung genau, wie man den Läuferinnen und Läufern einen attraktiven Sprint durch die Altstadt von Laufenburg bieten kann.

Der Fricktaler Einzel-OL richtet sich gleichermassen an erfahrene OL-Hasen wie auch an interessierte Neueinsteiger. Er bietet eine ideale Gelegenheit, diesen abwechslungsreichen Sport kennenzulernen.

Alle weiteren Informationen zum Fricktaler Einzel-OL und zur Teilnahme finden sich auf der Homepage des OLK Fricktal:

www.olkfricktal.ch

Meistgesehen

Artboard 1