Bezirksschule

Auf den Spuren der Etrusker durch die Toskana

megaphoneVereinsmeldung zu Bezirksschule
..

19 Italienisch- und Lateinschüler sowie drei Begleitpersonen waren auf Reisen

Ein wenig Italianità im nassen Mai erlebten die 19 Italienisch- und LateinschülerInnen der Bezirksschule Menziken und ihre drei Begleitpersonen. Durch gut recherchierte Vorträge der Teilnehmenden kamen die Sehenswürdigkeiten von Pisa bis Lucca näher und die Hintergründe erschienen klarer. Es bestätigte sich, dass der Turm von Pisa immer noch schief steht, die Ansicht von Florenz nach wie vor atemberaubend ist und San Gimignano noch immer viele Touristen anzuziehen vermag.

Die Gruppe begegnete Spuren der Etrusker, wie hier beim Tor in Volterra, staunte über die Macht und das Mäzenatentum der Medici im Palazzo Vecchio und die Architektur von den Römern bis zur Renaissance.
Die vielen Souvenirläden und sonstige Shoppingmöglichkeiten boten genügend Gelegenheit den neu erlernten Wortschatz anzuwenden und die allgemeine Kommunikationsfähigkeit unter Beweis zu stellen. So kam man zum Beispiel bei den fliegenden Händlern über ein Gemisch aus Italienisch, Englisch und Zeichensprache zu coolen Sonnenbrillen.
Obwohl sich die SchülerInnen nicht direkt am Duell im Rahmen von „Schweiz bewegt" zwischen Menziken und Beromünster beteiligen konnten, haben sie sich auch ganz schön bewegt. Neben den Spaziergängen durch die verschiedenen Orte wurden 3 Türme bestiegen und die Stadt Lucca per Velo auf der Stadtmauer umrundet.
Auf der Heimreise gab es noch einen Abstecher ans Meer, was einigen eine etwas feuchte Weiterfahrt bescherte.
Alle haben in diesen vier Tagen Neues kennen gelernt und viel erlebt. Wie man sehen kann, hat einige Schülerinnen das Italienfieber derart gepackt, dass sie dies in Form von Sweatshirts aller Welt zeigen. Dank des kompetenten Fahrers Hugo kamen alle heil und zufrieden, wenn auch etwas müde, wieder in Menziken an. Die Sprach- und Kulturreise nach Italien fand heuer zum zweiten Mal statt und ist Bestandteil eines Fremdsprachen-Förderungsprogramms für Latein- und Italienischschüler. Möglich wird diese Förderung dank eines jährlichen Beitrages des Vereins der ehemaliger Bezirkschüler von Menziken. Die diesjährige Reise stand unter der Leitung von Andi Müller, Sandra Wild und der Italien-Kennerin Gertrud Galliker. (bsc)

Meistgesehen

Artboard 1