Argovia Pirates - American Football Club

Argovia Pirates U16 Flag Football Team spielte in Landquart

megaphoneVereinsmeldung zu Argovia Pirates - American Football ClubArgovia Pirates - American Football Club
In Landquart machten die jungen Argovia Pirates weitere wertvolle Erfahrungen (Bild: Filomena Bieri)

Flag Football in den Bergen

In Landquart machten die jungen Argovia Pirates weitere wertvolle Erfahrungen (Bild: Filomena Bieri)

Die jüngsten Argovia Pirates bestritten in Landquart weitere Spiele. Trotz sehr ansprechenden Leistungen reichte es noch nicht für den ersten Sieg. Dieser soll an diesem Wochenende folgen. Die Pirates organisieren am 23. Juni den Flag Football Tag und wollen den Heimvorteil nützen

Mit einem kleinen Bus sind die Flag Footballer der Pirates nach Landquart gereist. Die Reise als Team war eine neue Erfahrung, die allen sehr gut gefallen hat.

Das erste Spiel gegen die Rhinos aus Montey ging denkbar knapp mit 25:28 verloren, nachdem die Pirates zur Pause 20:21 zurück lagen. Der Defense gelangen drei Interception, die aber nicht ausreichten, die Rhinos zu bezwingen. Montey kam trotzdem zu Punkten und die Pirates konnten die Point-after-Touchdown nicht verwertet.

Im zweiten Spiel gegen die Neuchâtel Knights war zur Halbzeit noch alles offen. Nach zwei Viertel stand es 14:14 nachdem der Defense wieder zwei Interceptions gelangen. Am Ende gewannen die Neuenburger 34:20. Für Coach Filomena Bieri machten wenige kleine Fehler den Unterschied: „Wenige wichtige „Tackles“ wurden nicht gemacht und ein paar entscheidende Catches verpasst. Diese Fehler hatten grosse Auswirkungen und kosteten uns den Sieg.“ Filomena Bieri sah aber auch in Landquart viele positive Dinge: „Der Kampfgeist alles Spieler war sehr während der ganzen Partie sehr hoch. Sie haben nie aufgegeben und immer alles gegeben.“

Am Samstag, 23. Juni sind die Argovia Pirates Gastgeber des Flag Football Days. Sie hoffen auf viele Zuschauer und spannende Spiele.

Meistgesehen

Artboard 1