An den Agility Schweizer Meisterschaften für Vereine (ASMV) in Kaiseraugst hat am 17. Oktober 2009 die Mannschaft der Argovia Jolly Dogs aus Dottikon den Schweizer Meistertitel in der Kategorie Large gewonnen. Für die Argovia Jolly Dogs starteten in diesem Jahr Andy Aderhold mit Molly, Monique Siebenmann mit Joint, Manuela Lehni Polentarutti mit Lumpi und Mario Bonetti mit Aidan.

Es war für uns alle ein tolles Erlebnis, sich auf diesen Tag zu freuen, sich vorzubereiten und dann mit dem Hund die Parcours zu laufen und zum Schluss noch alle gemeinsam die Stafette. Wir starteten alle mit gut trainierten, sicheren Hunden. Alle waren wir mehr oder weniger nervös, es schlichen sich auch kleinere Fehler ein. Aber mit unseren Hunden, viel Teamgeist und etwas Glück haben wir gewonnen!

Agility ist ein Hundesport der ursprünglich aus England stammt. Ein Parcours besteht aus bis zu zwanzig verschiedenen Hindernissen und beinhaltet verschiedene Geräte, wie Sprunghürden, Kontaktzonengeräte, Weitsprung, Tunnels, Slaloms und Wippe. Der Parcours muss in einer vorgegebenen Reihenfolge, möglichst ohne Fehler und in schneller Zeit absolviert werden. Dieser Sport ist für die meisten Hunderassen geeignet. Er wird je nach Grösse und Gewicht der Hunde in die Kategorien Large, Medium und Small unterteilt. In der Klasse Large sieht man sehr oft wendige Hunde wie Border Collies oder Belgische Schäferhunde. Die Hunde müssen über einen guten Grundgehorsam verfügen und dürfen keine Probleme am Bewegungsapparat aufweisen. Das wichtigste beim Agility sind jedoch der Spass und die sportliche Aktivität. Daher muss sicher sein, dass der Hund gesund ist und nicht überfordert wird. (Manuela Lehni Polentarutti)