Am 1. Juni fand die ordentliche Mitgliederversammlung der Alzheimervereinigung Aargau im Saal des Süssbachs statt. Pünktlich eröffnete die Präsidentin Beatrice Beck die Versammlung, begrüsste die Gäste und dankte allen fürs Kommen. Yvonne Ferri, Nationalrätin, überbrachte die Grüsse der Politik, Beat Waldmeier diejenigen der Partnerschaftsorganisation Pro Senectute Aargau. Die Wahl der Stimmenzähler und die Genehmigung des Vorjahresprotokolls erfolgten einstimmig. Beatrice Beck brachte einige Bemerkungen zum gedruckten Jahresbericht ein, der kommentarlos genehmigt wurde.

Zur Jahresrechnung übernahm Carsten Niebergall, der neue Geschäftsführer der ALZ AG, das Wort. Zuerst stellte er sich vor und gab bekannt, dass die Geschäftsstelle der ALZ AG von Brugg nach Aarau verlegt werde.  Durch den Wechsel der durch den Rücktritt seiner Vorgängerin (aus privaten Gründen) war die Einarbeitung etwas erschwert. Deswegen wurden die Rechnung und das Budget mit den Zahlen des gedruckten Jahresberichtes zur Diskussion gestellt. Da keine Wortmeldungen erfolgten und der Revisorenbericht Genehmigung und Entlastung des Vorstandes beantragte, wurde der Rechnung 2015 und dem Budget 2016 einstimmig zugestimmt.

Der Vorstand musste nicht gewählt werden, doch ist eine neue Revisorin zu wählen. Willy Gmür tritt nach -zig Jahren als Revisor zurück, die Präsidentin verdankt seinen langjährigen Dienst mit herzlichen Worten und einem Geschenklein. Zur Wahl als neue Revisorin stellte sich Sabine Boeckh zur Verfügung, sie wurde mit Applaus gewählt.

Es waren zwei Personen zu verabschieden: Casimir Schäffler verlässt nach mehr als 20 Jahren den Vorstand, seine Mitarbeit wurde von der Präsidentin netten Worten und einem Gutschein verdankt. Ebenfalls verabschiedet wurde der Initiator der zugehenden Beratung Samuel Vögeli. Sein voller Einsatz, weit über die ordentliche Arbeitszeit hinaus, wurde von Beatrice Beck herzlich verdankt und Samuel durfte für sich und seine Frau einen Weekend-Wellness Gutschein für den Schwarzwald entgegen nehmen..

Anträge von Mitgliedern lagen keine vor. Unter Verschiedenem und Umfrage überbrachte Nicole Cadient die Grüsse der Schweizerischen Alzheimer Vereinigung mit Dank für die geleistete Arbeit und guten Wünschen für die Zukunft.

Nachdem die Präsidentin die MV geschlossen hatte, trafen sich alle im neuen Restaurant des Süssbaches zum Apéro riche.