Lions Club

Aktiv für Lenzburg - im Wald

megaphoneVereinsmeldung zu Lions Club
..

Drei Dutzend Lions- und Rotary-Mitglieder leisteten Frondiensteinsatz

"Zusammen geht es besser": Der Lions-Club und der Rotary-Club Lenzburg haben ihre Kräfte gebündelt und am 24. März einen Frondienst-Grosseinsatz in und um die Lenzburger Waldungen geleistet. Drei Dutzend Mitglieder der beiden Serviceclubs pflanzten Bäume, erstellten Weideschutz und arbeiteten am Lion-Walking-Trail.

Die Initiative zum gemeinsamen Waldeinsatz ging von Martin Steinmann, Leiter des Berufsdiensts Rotary-Club Lenzburg, aus. In den letzten Jahren hatten die beiden Lenzburger Serviceclubs ihren Frondienst jeweils im Abstand von einer Woche geleistet. Die unter Steinmann und Oberförster Frank Haemmerli, Lions-Club Lenzburg, vereinigten Kräfte sammelten sich auf dem Hof der Familie Meier-Schneider im Bodenfeld zur Arbeitseinteilung und zogen von dort mit Sägen, Pickel, Schaufeln, Rechen, Gerteln usw. bewaffnet in den Einsatz.

Vom Forstdienst Lenzia aus wurde der Einsatz von Förster Markus Dietiker und seinen Kollegen Markus Schmid und Paul Zaugg organisiert und betreut. Sie vermittelten den Lions- und Rotary-Waldarbeitern nicht nur hilfreiche Kniffs- und Tricks im Umgang mit Werkzeug und Motorkarrette, sondern auch viel Wissenswertes über die einheimische Fauna und Flora.

Eine Arbeitsgruppe pflanzte 20 Hochstamm-Obstbäume beim Reitstallbetrieb der Familie Meier-Schneider und rüstete weitere 15 Bäume im Bühlhof, der zurzeit modernisiert wird, mit Wildschutz aus. Ein zweites Detachement baute im Gebiet des "Dreiländersteins" (Grenzpunkt Lenzburg - Ammerswil - Hendschiken) am Lions-Walking-Trails weiter, der am 2. Juni offiziell eröffnet wird. Diese Gruppe führte auch Schlagräumungen durch, damit die Walker und Jogger künftig bei schönem Wetter vom Ei-Wald aus den Weitblick in die Glarneralpen geniessen können. Der dritte Einsatzschwerpunkt lag im Lenzhardwald, wo Bodenblössen mit Ergänzungspflanzungen bedeckt wurden (100 Lärchen, 25 Kirschbäume und 25 Sträucher).

Selbstverständlich gab es für die wackere Fron- und Forstdienstleister nach der Arbeit auch ein kulinarisches Vergnügen: Annemarie und Jürg Haller sorgten mit einem währschaften Zmittag bei den Reitstallungen im Bodenfeld dafür, dass sie wieder zu Kräften kamen. Diese werden bald für den nächsten gemeinsamen Einsatz gebraucht: Am 16. Juni organisieren der Lions- und der Rotary Club Lenzburg zusammen mit acht andern Serviceclubs und Berufsorganisationen im Stadtzelt auf dem Metzplatz einen grossen FestMARKT mit diversen Blau-Weiss-Attraktionen rund um Lenzburg.

Meistgesehen

Artboard 1