FDP.Die Liberalen

Achter Hauser Blickpunkt: Schule

megaphoneVereinsmeldung zu FDP.Die Liberalen
Es braucht ein Smartphone mit einem QR-Code-Leser, um an die Informationen eines Hauser Blickpuntes zu kommen. Hier wird schon mal bei der Domino Werkstatt geübt.

Lesen des QR-Codes

Es braucht ein Smartphone mit einem QR-Code-Leser, um an die Informationen eines Hauser Blickpuntes zu kommen. Hier wird schon mal bei der Domino Werkstatt geübt.

Am Freitag, 19. Mai wurde der achte Hauser Blickpunkt feierlich eröffnet. Die beiden Vertreterinnen der Schule Andrea Haslimeier und Juliana Venema haben einen ansprechenden Text hinter den QR-Code des achten Blickpunktes gelegt − es lohnt sich, die Tafel beim Schulhaus zu besuchen. In seiner Ansprache würdigt und verdankt Adrian Krebs, Vorstandsmitglied der FDP Ortsgruppe Hausen, die Arbeit der beiden Frauen und bedankt sich auch für den schmackhaft angerichteten Apéro. Auch der Gemeinderat liess es sich nicht nehmen, die Veranstaltung zu besuchen. Vizeamman und Grossrätin Tonja Kaufmann ist auf dem ganzen Umgang mit dabei. Sie begrüsst in ihrer Ansprache Idee und Initiative der FDP Ortsgruppe Hausen zu den Blickpunkten und wünscht sich noch mehr davon dazu.
Die Hauser Blickpunkte wurden von der FDP.Die Liberalen Hausen AG im Jahr 2015 zu ihrem 50. Jahrestag als Kulturprojekt der Gemeinde zur Verfügung gestellt − als ein Beitrag an ein lebendiges Dorf. Die Blickpunkte sollen dazu anregen, ausgewählte Plätze im Dorf zu besuchen und deren Geschichte kennen zu lernen. (ms)
Weitere Infos unter www.hausenag.ch/de/vereine/hauserblickpunkte oder 
www.fdp-hausenag.ch

Meistgesehen

Artboard 1