Männerchor

Abschluss der Chorschule in fricks monti

megaphoneVereinsmeldung zu Männerchor
Zusammen mit 6 Chorschülern begeisterten die Fricker Männerchörler in fricks monti!

Männerchor Frick 2019

Zusammen mit 6 Chorschülern begeisterten die Fricker Männerchörler in fricks monti!

Am Sonntag lud der Männerchor Frick zum Abschluss der Chorschule in Fricks Monti ein.

Mit dem Auftritt der Chorschule Jahrgang 2018 auf der Bühne im vollbesetzten Saal von Fricks Monti und einem Film über die Kraft des Gesanges, schenkte der Männerchor Frick seinem zahlreichen Publikum einen ganz speziellen und eindrücklichen Sonntagmorgen. Sechs Chorschüler liessen sich im letzten Halbjahr in den Chorgesang einführen. Im ersten Teil sangen diese zusammen mit dem Stammchor unter der Leitung von Dario Viri «Jascha spielt auf», «Le vieux chalet» von Joseph Bovet und«Sängerfreundschaft» von Franz Schubert – geschrieben anno 1828, im Jahr, als der Männerchor Frick gegründet wurde. Es folgte Freddy Quinns «Unter fremden Sternen», «Freude am Leben» von Heinz Gernhold, bevor dann der erste Teil des französisch-schweizerischen Films mit dem Titel «Die Kinder des Monsieur Mathieu» über die Leinwand lief. In einem Internat für Knaben aus schwierigen Verhältnissen gelang es dem neueingestellten Aufseher, sich über den Gesang Zugang zu den vielfach bestraften, verschlossenen und misstrauischen Kindern zu verschaffen. Von dieser Kraft des Gesanges sprach auch MCF-Präsident Markus Hiltbrunner, der das Publikum auch noch mit einem «Gschichtli» unterhielt, in dem er auf witzig-eloquente Weise sämtliche Sponsoren des Männerchors unterbrachte. Nach der Pause sang die Kleinformation «Perché fuggi, anima mia» und das «Nächtliche Ständchen», bevor die Chorschule allein «Auf Wiedersehen» sang und der ganze Chor das Publikum mit einem beschwingten «Azzurro» von Paolo Conti erfreute. Wie immer kam auch die Werbeversion des «Bajazzo» bestens an, mit der Aufforderung in den Chor zu kommen und die von Präsident Markus Hiltbrunner beschworene Freude am Gesang zu teilen. Nach der Zugabe «Heaven is a wonderful place» war das Publikum dann bereit für die Fortsetzung des Filmes. Der endete irgendwie traurig und doch liess er Raum für Hoffnung – mindestens für ein paar der Internatskinder. Aber er zeigte auch Wege, wie verborgene Talente in Kindern geweckt werden können. Zum Schluss lud der MCF alle Besucher zu einem reichhaltigen Apéro ein. Das nächste grosse Konzert des MC Frick wird am 10./11. Mai 2019 mit Liedern aus der Seefahrt zu geniessen sein. Es sind Auftritte als Matrosenchor in Hornussen und Frick geplant.

Meistgesehen

Artboard 1