Einmal die verschiedenen Pinguine, die See-Elefanten, Seebären und Robben der Antarktis von nahem zu sehen, das war der Traum von Rolf Humbel. Zusammen mit seiner Frau Ruth ("Ich komme mit dir überall hin") hat er sich im November 2015 diesen Wunsch in hohem Alter erfüllt. Die Reise in den eisigen Süden, welche von Meeresbiologen und Gletscherforschern begleitet wurde, war keine Spazierfahrt. Hohe Wellen und der Umstieg vom Schiff in Schlauchboote für die Landgänge machten Ruth Humbel Sorgen. "Ich dachte, wir seien bestimmt die Ältesten und die <Gstabigsten>. Aber Jüngere haben sich noch viel ungeschickter angestellt als wir", schmunzelt die 75jährige Ruth Humbel im Rückblick. Mit einem speziellen, selbstkonstruierten Stativ konnte Rolf Humbel die Tiere bodennah filmen und fotografieren. Am Seniorennachmittag der Evangelisch-methodistischen Kirche Windisch erzählt das Ehepaar Humbel von ihrer Reise und zeigt beeindruckende Bilder aus der Antarktis.

20. März, 14.30 Uhr, EMK Windisch (Kapellenweg 8)