Curling Club Aarau

Aarauer Team gewinnt 1. Junioren-C-Curlingturnier in Aarau

megaphoneVereinsmeldung zu Curling Club Aarau Curling Club Aarau
mit (v.l.n.r) Gian Wildhaber (Skip), Boas Fankhauser, Amélie Viol und Til Cavegn.

Siegerteam Aarau 1

mit (v.l.n.r) Gian Wildhaber (Skip), Boas Fankhauser, Amélie Viol und Til Cavegn.

In der Curlinghalle Aarau fand am Wochenende vom 14. März erstmals ein von acht Teams bestrittenes Junioren C-Turnier statt. Im Final siegte Aarau 1 (Skip Gian Wildhaber) gegen Aarau 3 (Skip Leni Gmür) mit 9:2.

Die Spieler und Coaches freuten sich über die definitive Durchführung des Turnieres trotz Coronavirus. Es war alles genau geplant, die Auflagen des Kantons wurden eingehalten, ja sogar noch mehr unternommen. Desinfektionsmittel stand in grösseren Mengen zur Verfügung, Plakate des BAG aufgehängt und auf das Händewaschen aufmerksam gemacht. Die jungen Curlerinnen und Curler liessen sich von all dem nicht aus der Fassung bringen und lieferten sich spannende Spiele. Viele fleissige Helfer waren anwesend und sorgten dafür, dass der Anlass reibungslos über die Bühne ging.

Spannende und gut besuchte Finalrunden

Nach der 2. Runde servierte das Restaurant des CC Aarau mit Wirtin Chon Ganz ein leckeres Hamburgerbuffet. Alle waren begeistert und für die entscheidende dritte und vierte Runde stellten sich auch zahlreiche Zuschauer ein.  In der 3. Runde trafen die bisher ungeschlagenen Teams Aarau 3 und Aarau 1 aufeinander.

Trotz einer 8:3-Niederlage behielt Aarau 3 den zweiten Rang und musste in der Finalrunde somit nochmals gegen Aarau 1 antreten. Das Spiel wurde auf Youtube live übertragen und von durchschnittlich 68 Zuschauern verfolgt. Auch im Final hatten die bisher ungeschlagenen Aarau 1 die Nase vorne. Dank dem Altersunterschied und der grösseren Erfahrung erspielten sie sich bereits im 2. End eine 5:0-Führung und am Schluss standen sie mit einem 9:2-Finalsieg als klarer Turniersieger fest. Aarau 2 mit Skip Sofia Suter konnte sich dank einem 4:2-Erfolg gegen Aarau 4 noch auf den 2. Rang vorarbeiten. Auf dem 3. Rang klassierte sich mit Zug (Skip Siri Pajasmaa) das erste auswärtige Team, während Finalist Aarau 3 noch auf den 4. Rang zurückfiel.  

Das Turnier war ein voller Erfolg, es gab strahlende Kindergesichter bei der Preisübergabe und glückliche und stolze Eltern. Erwähnen muss man auch die zahlreichen Sponsoren, die dieses Turnier ermöglichten. Die nächste Ausführung ist gemäss dem OK bereits in Planung.

Jonas Dietiker

Rangliste

  1. Aarau 1 (Amélie Viol, Til Cavegn, Gian Wildhaber, Skip, Boas Fankhauser 8 Pkte.
  2. Aarau 2 (Bettina Gabriel, Sofia Suter, Skip, Sina Traugott, Alena Tüscher 6 Pkte.
  3. Zug (Marion Oberholzer, Siri Pajasmaa, Skip, Shirin Burkart, Jonas Feierabend 5 Pkte.
  4. Aarau 3 (Lucien Durrieu, Julie Werder, Pascal Manz, Leni Gmür, Skip)

Ausführliche Resultate und Rangliste auf http://resultate.ccaarau.ch/juniorenturnier/index.html

Meistgesehen

Artboard 1