Curling

Aarau Cherry-Curlers überraschen mit Gold und Silber

Bei der Curling-Schweizermeisterschaft der Cherry Rockers konnte das Team Aarau 1 den Meistertitel verteidigen und Aarau 2 erkämpfte sich die Silbermedaille- - ein aussergewöhnliches Resultat, welches im Curling-Sport Seltenheitswert hat.

16 Teams aus der ganzen Schweiz traten zur Cherry Rockers Schweizermeisterschaft in Aarau an. Nach dem ersten Tag lag Lausanne Olympique 2 vor Aarau 1, Zug 2 und Aarau 2. Die Klassierungsspiele am Sonntag Morgen brachten die Vorentscheidung. Während Aarau 1 gegen das ungeschlagene Lausanne gleich ab dem ersten End angriff und zwei Steine stehlen konnte, legten sie im zweiten End nach und gewannen vier weitere Steine. So stand es 6:0 nach zwei Ends. In den verbleibenden zwei Ends gab Aarau das Spiel nicht mehr aus der Hand. Das Schlussresultat von 8:2 war deutlich und verdient und ermöglichte den Finaleinzug.

Auch Aarau 2 nutzte die Chance, in den Final einzuziehen. Zwei Steine im ersten End und zwei gestohlene  Steine im zweiten End war die Vorentscheidung. Auch wenn Zug im dritten End die Möglichkeit des letzten Steines erfolgreich nutzen konnte, machte Aarau im letzten End den Sack zu und gewann am Schluss 6:1. Der reine Aarauer Final wurde damit Tatsache, und die Silber- und Gold- Medaille waren auf sicher. Die Nervosität war gross und nach einem 0:4 Rückstand im ersten Spiel zur Hälfte konnte der Turnaround geschafft werden und das Momentum aufgebaut werden, welches die jungen Curler bis in den Final brachte.

„Historisch“ nannte der Präsident des CC Aarau Zoltan Librecz dieses Resultat und sieht es auch als Beweis für die gute Arbeit im gesamten Juniorenbereich des Clubs. „Wir sind enorm stolz auf die Leistung beider Teams! Es war toller Curling Sport der hier geboten wurde und es ist toll, die Spielfreude der Kinder zu sehen.“ liess sich Librecz weiter vernehmen.

Titelverteidigung

Der Erfolg der Aarauer Teams kommt nicht von ungefähr; die Basis dafür wurde vor einigen Jahren gelegt und stetig weiterentwickelt. So zeigt es sich als grosser Vorteil, dass die Rahmenbedingungen im Club für die 50 köpfige Juniorenabteilung hervorragend sind. Zwei Mal in Serie Schweizermeister zu werden ist im Curling Sport keine Selbstverständlichkeit, denn der Spielmodus verzeiht keine Schwäche. Eine Niederlage kann bereits über den Finaleinzug oder Spiel um Platz 6 entscheiden. Umso höher sind deshalb die Leistungen den jungen Athletinnen und Athleten - alle unter 11 Jahren – einzuschätzen. Sie haben dem Erwartungsdruck aus dem Umfeld standgehalten und konzentriert vor vollen Zuschauerrängen aufgespielt. Verdient standen am Schluss die Aarauer Teams zuoberst und bedankten sich spontan bei den Gegnern für das Spiel, bevor sie das Podest erklommen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1