STV Niederwil

99.GV STV Niederwil vom 6.März 2020

megaphoneVereinsmeldung zu STV Niederwil

Die 99. GV des STV Niederwil trotz schwierigen Umständen gut gemeistert

Hier der direkte Link zur Fotogalerie

https://www.stv-niederwil.ch/vereinsleitung/bildergalerie/?galerie=3217

Mit dem traditionellen Apéro und dem anschliessenden feinen Nachtessen stieg der STV Niederwil in die 99. GV im Jubiläumsjahr 2020 ein.

Überschattet wurde sie vom überraschenden Tod unseres Ehrenmitglieds André Meier, Männerriegenmitglied, Jugileiter, Ehemann unserer Präsidentin und Vater dreier erwachsener Kinder die alle auch im Verein aktiv sind. Er verstarb völlig unerwartet im erst 49. Altersjahr in der Nacht auf den 1. März 2020. Auf speziellen Wunsch der Trauerfamilie wurde die GV wie vorgesehen abgehalten.

Unbehagen verpasste uns auch die unsichere Situation des zurzeit aktuellen Corona Virus.

Für die Vorbereitung und das leibliche Wohl sorgte dieses Jahr mit Bravour die Damenriege und unserer Dorfmetzg.

Durch die GV führten spontan Kurt Heimberg, Präsi Männerriege und Helene Meier, Präsi Damenriege nachdem sie kurzfristig die Aufgaben der Präsidentin übernommen haben.  Beat Zoller wirkte als Tagespräsi.

Mit 94 Anwesenden wurde die GV 2019 eröffnet.

Einfühlsam ehrte Kurt das grosse Wirken von André Meier und die Versammlung bezeugte dies mit stehendem in sich gehen. Eingeschlossen wurde auch unser am 22. April 2019 im Alter von 90 Jahren verstorbenes Ehrenmitglied Karl Holenweger.

Ein mehrjähriges Versprechen wurde an diesem Abend eingelöst: Beat Zoller, Unihockey, stellte sich als Tagespräsident zur Verfügung und wurde einstimmig und mit grossem Applaus gewählt.

Als ältestes Vereinsmitglied wurde Ehrenmitglied Bruno Meier, 90 Jahre, mit einem Frühlingsblumen Gesteck herzlich begrüsst.

Die ordentlichen Geschäfte wurden alle einstimmig angenommen und der Vorstand somit entlastet.

Für den unvorhergesehenen Kassierwechsel im letzten Jahr hatte sich spontan Baba Waldner, Damenriege, zur Verfügung gestellt. Mit grossem Applaus wurde ihr gedankt, dass die umfangeiche Jahresrechnung perfekt und pünktlich fertiggestellt werden konnte.

Für die korrekten Abstimmungen und Wahlen sorgte unser Tagespräsi Beat. Er verstand es vorzüglich mit seinem trockenen Humor so einige Lacher der Versammlung zu entlocken. Da musste unter anderem auch sein ehemaliger Lehrer Sepp Donat, Handballer, daran glauben.

Das Jahresprogramm wurde von Luca Gratwohl, Präsi Aktivriege erläutert. Über das grosse Festwochenende vom 11./12. September 2020 mit dem reichhaltigen Programm informierte uns Helene.
Sinan Hunkeler, Turnleiter Aktivriege, war gedanklich bereits wieder an der Turnshow 2020. Er orientierte über seine Ideen und konnte erfreut mitteilen, dass der grösste Teil vom OK bereits wieder in den Startlöchern stehe.

Erfreulich auch, dass sich der ganze Vorstand für ein weiteres Jahr zur Verfügung stellte. Eine Rochade gab es bei den Revisoren. Selina Müller sprang bereits 2019 als Revisorin ein und wurde nun für zwei Jahre bestätigt. Irene Häuselmann trat nach 13 Jahren zurück. Sie wurde herzlich für Ihre Verdienste als Revisorin verdankt. Als ihre Nachfolgerin konnte Sofie Albisser für das laufende Jahr gewählt werden.

Meist gehört das Traktandum Ehrungen zu den umfangreichsten. Erfreulich dabei, dass es aufzeigt, wie viele Mitglieder sich mit ihrem unermüdlichen Einsatz zum Wohle des Vereins engagieren.

24 Mitglieder erfreuten sich über die Gratulation, dass sie zwischen 25 bis 75 Jahre dem STV Niederwil angehören.

Ein grosses Dankeschön erhielt Sinan Hunkeler der bereits zum zweiten Male die Turnshow mit seinem Team auf die Beine stellte und dies auch für die kommende machen wird. Mit grossem Applaus dankt ihm die Versammlung herzlich.

Mit einem „Chäsplättli“ bedankte sich der Vorstand beim OK und allen Leiterinnen und Leiter für den grossen Einsatz rund um die wieder sehr gelungene Turnshow 2019 „RADIO AKTIV“.

11 Jahre betreute Fabienne Frei, Damenriege, die Adressverwaltung TVN / und die STV-Admin, die zentrale, elektronische Mitglieder- und Vereinsdatenbank des Turnverbandes STV. Sie wird abgelöst von Gabriela Müller, Damenriege.

Zahlreiche Skiweekends wurden von René Weber, Handball, bestens organisiert. Er gibt dieses Amt nun ab. Sehr erfreulich, dass das Damenriege-Trio Marina Soler, Cindy Gauch und Carina Kaufmann diese Herausforderung annimmt.

Als Kampfrichter war Kurt Vock, Männerriege, an zahlreichen Turnfesten für Frauen und Männer im Einsatz. Diese Aufgabe übergibt er nun an Jüngere.

Für die neu erstellte Webseite wurde Thomi Moor, Männerriege, für seinen grossen Einsatz gedankt.

Alle Geehrten durften grossem Applaus und ein Präsent entgegennehmen.

Unter Verschiedenem stellte Thomi Moor die neue Website vor und erläutert die neuen Funktionen und Möglichkeiten und gab verschiedene Tipps.

Weiter beantwortete Benny Heimberg, Aktivturner und Jugendbetreuer im Kreisturnverband Freiamt, die Frage von Viktor Meier, wie es mit unserer Jugi weitergehe. Er und das Leiterteam der AR hätten bereits den Trainingsbetrieb bis zu den Frühlingsferien organsiert und die Eltern informiert. Zukünftig werde es bei der Jugend grundsätzlich grössere Veränderungen in Richtung polysportiver Aktivität geben, meine Benny. Ziel sei, die Jugendlichen beider Geschlechter nach der Schulzeit in den Vereinen besser und den Bedürfnissen entsprechend ins Erwachsenturnen integrieren zu können.

Guido Hufschmid regte an, sich zu überlegen, mal wieder einen spektakulären Anlass, wie der damalige Weltrekordversuch mit Trampolinsprüngen auf die Beine zu stellen. Dies würde unserem Verein gut anstehen und auch auf der finanziellen Seite sicher einträglich sein.

Simon Stadelmann, Präsi Unihockey, konnte Erfreuliches berichten. Dank neuen Mitgliedern werden sie dieses Jahr wieder die Meisterschaft bestreiten. Dies wird von der Versammlung mit Applaus honoriert.
Mit einem grossen Danke an den Vorstand für die kompetente GV Führung unter erschwerten Bedingungen wurde diese beendet.

Nun wurde das reichhaltig Dessert-, Torten- und Kuchenbuffet genüsslich belagert. Ein grosses Kompliment allen, die diese Leckereien für die GV hergestellt haben.

Gegen Mitternacht lichteten sich dann langsam die Tischreihen. Der harte Kern jedoch zelebrierte noch in die Morgenstunde die Kameradschaft und die Gemütlichkeit.

Weitere Bilder von der GV und Infos zum Jubi Fest im September auf www.stv-niederwil.ch                     

23.03.2020 / Thomi Moor

Meistgesehen

Artboard 1