Die 55 im Restaurant Moosersäge in Wiliberg anwesenden Turnerinnen und Turner stimmten sämtlichen statutarischen Geschäften zu. Die Versammlung bestätigte ferner die Vorstandsmitglieder, die sich geschlossen einer Wiederwahl stellten: Dominik Dätwyler, Präsident, Philipp Hochuli, Vizepräsident, Sabrina Hochuli, Aktuarin, Fabian Hochuli, Kassier, Elias Hartmann, Chef TK, Claudia Koch, Beisitzerin Damen, Otto Trüssel, Beisitzer Männer. Einstimmig wählten die Anwesenden auch das Leiterteam: Elias Hartmann, Fabienne Hochuli und Corinne Lehmann, Aktive, Claudia Koch, Damen, Roland Dätwyler und Samuel Häfliger, Männer, Beat Baumann, Elias Hartmann und Corinne Lehmann, Geräteriege, Dominik Dätwyler, Deborah Hartmann und Adrian Lindemann, Jugi gross, Sabrina und Jasmin Erismann, Jugi Mädchen klein, Elias Hartmann, Jugi Knaben klein, Georgia Hochuli und Priska Rölli, KITU. Die Leitung des MUKI-Turnens ist noch vakant, bis zur Neubesetzung leitet weiterhin Heidi Müller. Neu wählte die GV Bruno Lehmann als Jugi-Hauptverantwortlichen. In ihren Ämtern bekräftigt wurden ausserdem Beat Baumann, Jugend-und-Sport-Coach, Sämi Häfliger, Fähnrich und Materialwart sowie Christian Rein und Regina Dätwyler, Rechnungsrevisoren. Präsident Dominik Dätwyler dankte des weiteren drei Mitgliedern, die sich im Kreisturnverband engagieren: Anne Erismann, Kontrollstelle, Fabienne Hochuli, Gymnastik/Aerobic, Sämi Häfliger, Ressort Spiele.

Acht neue Mitglieder
Der Mitgliederbestand nimmt trotz zwei Austritten nicht ab. Im Gegenteil: Präsident Dominik Dätwyler freute sich, gleich acht Neueintretende zur Aufnahme in den Verein vorzuschlagen. Die Versammlung hiess diese mit grossem Applaus herzlich willkommen. Der STV Reitnau weist somit die stolze Zahl von 61 aktiv Turnenden auf.

Turnen am Kreisturnfest
Höhepunkt im Vereinsjahr 2010 bildet das Kreisturnfest in Staffelbach vom 18. und 19. Juni. Der STV Reitnau wird dort mit sämtlichen Aktivriegen teilnehmen. Ferner stehen auf dem Programm: Kreisgeländelauf in Reitnau, 10. April, Spaghetti-Plausch, 30. April und 1. Mai, Auffahrtsevent, 13. Mai, Trainingstag Turnfest, 6. Juni, Bergrennen Reitnau, 27. Juni, Bundesfeier in Attelwil, 1. August, STV-Fussball-Plauschturnier in Reitnau, 20. August, Woche der offenen Turnhalle, 23. bis 27. August, Vereins-Plauschweekend im September, Turnerabend 26./27. November.

Für langjährige Treue geehrt
Für ihre langjährige Treue zum Verein konnte der Vorsitzende fünf Mitglieder mit einem Präsent ehren: Bernadette Geissbühler, Urs Hintermann und René Hochuli, je 35 Jahre, Rita Rölli, 25 Jahre und Philipp Hochuli 15 Jahre. Dominik Dätwyler durfte seinerseits als Sieger der Jahresmeisterschaft den Wanderpokal entgegennehmen. Den zweiten Platz erzielten punktegleich Michèle Koch und Fabian Hochuli, gefolgt von Beat Baumann auf Platz drei.
Jubiläumsfest im August 2011
Der STV Reitnau feiert sein 100-Jahre-Jubiläum vom Freitag, 26. bis Sonntag, 28. August 2011. Gemäss OK-Präsident Christian Rein wird der runde Geburtstag mit einem super Fest gefeiert werden. Höhepunkte bilden am Freitag ein Plauschwettkampf für die ganze Bevölkerung und für Vereine, am Samstag die Jubiläumsfeier mit Fahnenweihe sowie am Sonntag ein grosser Festumzug durchs Dorf. Als Highlight konnte das OK bereits eine Stimmungsband aus Österreich verpflichten, ein echt heißer Tipp in der Volksmusikszene - mehrmalige Teilnehmer beim Grand Prix der Volksmusik.

Vorsätze erfüllt
Der Präsident blickte auf die fürs Vereinsjahr 2009 gefassten Mitglieder-Vorsätze zurück. Er stellte befriedigend fest, dass der Wir-Gedanke im Verein gelebt wurde, dass untereinander ein sehr guter, kameradschaftlicher Zusammenhalt besteht. Gleichzeitig verkündete er die vom Vorstand formulierten Vorsätze für 2010: Keine unentschuldigten Absenzen, Toleranz gegenüber allen Mitgliedern, Sportlich einen Schritt weiterkommen.

Zwei Traditionen rundeten die diesjährige GV des STV Reitnau ab: das feine Essen vor dem geschäftlichen Teil und das gemeinsam gesungene Turnerlied danach.rod


Bild: Für Vereinstreue geehrt: (v.l.) Philipp Hochuli, Urs Hintermann, Bernadette Geissbühler, Rita Rölli und René Hochuli.