Musikgesellschaft

86. GV der MG Koblenz

megaphoneVereinsmeldung zu Musikgesellschaft

Der positive Rückblick auf das „legendäre Vereinsjahr 2011“ sowie die Aktivitäten im 2012 standen im Vordergrund der 85. Generalversammlung der Musikgesellschaft Koblenz.

Anlässlich der 85. GV  der MGK konnte Präsident, Raymond Baeriswyl am 27. Januar 30 Anwesende  begrüssen.

Nach dem Nachtessen im Rest. Blume waren dies speziell der ehemalige Fähnrich Heinz Howald, Dirigent Guido Staudacher, sowie die geschätzten Aushilfen Manfred Märki, Erich Staudacher und Salvatore Cucci, welche die MGK im Ganzen 2011 fantastisch unterstützten.

Leider musste die MGK im vergangenen Vereinsjahr auch von 3 Ehrenmitgliedern Abschied nehmen. Sie durfte die Trauerfeiern von Gottfries Rudolf, Franz Schweri und Bruno Köferli mit einem letzten musikalischen Gruss feierlich umrahmen.

Rückblick
Der Rückblick auf das Jahr 2011 zeigte noch einmal auf, dass das Korps unter Guido Staudacher einiges geleistet hat.

Neben 4 Konzerten und einigen Geburtstagständchen war die Vorbereitung und Teilname am Eidg. Musikfest in St. Gallen die grösste Herausforderung. Das Resultat erfüllte die MGK mit Stolz. Die intensive Vorbereitung mit Probeweekend in Herrischried wird unvergessen bleiben und hat den Teamgeist zusätzlich gestärkt.

Gespannt lauschte man auch den Ausführungen der Weiterbildungskommission, welche sich wieder gezielt um den Nachwuchs und damit die Zukunft der MGK kümmert.

Sehr erfreulich war die Aufnahme als Aktivmitglied von Pascal Erne. Obwohl selber nicht anwesend wurde das neue Mitglied unter tosendem Applaus in die Musikantenfamilie aufgenommen. Diesem Neueintritt stand leider der Austritt von Alexandre Afonso gegenüber. Er wird in Zukunft mehr Zeit in seine sportlichen Aktivitäten investieren. Ihm wurde zur Erinnerung ein pers. Geschenk überreicht.

Tätigkeiten 2012
Langeweile wird auch im aktuellen Vereinjahr nicht aufkommen. So wurde entschieden, dass das nächste Konzert bereits am 14. April stattfinden wird. Das sind gerade mal 3 Monate nach dem Jahreskonzert. Diesmal wird jedoch wieder die tolle Akustik der kath. Kirche genutzt. Die Besucher können sich bereits heute auf ein tolles Konzert freuen. Für die Bläser heisst es in den kommenden Wochen konzentriert und intensiv üben.

Neben den traditionellen Auftritten will die MGK speziell mit einigen Platzkonzerten im Juni an verschieden Standorten in der Gemeinde auf sich aufmerksam machen. Ziel ist natürlich auch, sich bei der Bevölkerung aktiv zu zeigen und so den Kontakt zu pflegen.  Zusätzlich konzertiert die MGK anlässlich am 08. Juni am Unterhaltungsabend des Grossen Preis von Gippingen.

Zu den späteren Auftritten wird sich der „Schreiberling“ zu gegebener Zeit wieder bemerkbar machen.

Worte des Dirigenten
Am Schluss der Versammlung wurde es noch einmal ganz ruhig. Dirigent Guido Staudacher meldete sich mit eindrücklichen Worten des Dankes sowie gewohnt strategischen Hinweisen für die Zukunft: „ Nutzen wir die momentan gute Position um unseren Verein gegen Aussen präsent zu halten. Strengen wir uns an und arbeiten darauf hin, dass wir in 10 Jahren immer noch attraktiv sind“.

Oder anders gesagt, es wird einem nichts geschenkt, man muss für den Erfolg hart arbeiten und immer am Ball bleiben. Dank der grossartigen Unterstützung des treuen Publikums wird die Motivation auch im 2012 gross bleiben.

Die aktive Musikgesellschaft freut sich jedenfalls auf viele tolle Begegnungen. (skö)

Meistgesehen

Artboard 1