Alt bekannte Gesichter, wie auch viele neue Gesichter haben sich am 1. September wieder in der Hallenbadhalle in der Telli in Aarau getroffen. Glücklicherweise hatten auch die Wettergötter etwas nachsehen mit den vielen Spielern, sowie den zahlreichen Besuchern, die auch in diesem Jahr dem HEAT einen Besuch abstatteten. So war es lediglich angenehme 25 bis 30 Grad in der Halle.

Gleich vier Mannschaften, welche bereits letztes Jahr teilnahmen, konnten auch dieses Jahr wieder begrüsst werden. Neben dem letztjährigen Titelverteidiger HSC Suhr Aarau fanden auch der TV Balsthal, der TV Solothurn sowie der TSV Frick den Weg nach Aarau. Zudem wurden die Teams von GC Amicitia Zürich, TV Witikon, Handball Emme und der SG Zuchwil Regio begrüsst.

In der Gruppe 1 spielte sich der TV Witikon mit drei Siegen aus drei Spielen eindrucksvoll ins Finale. Dahinter platzierte sich der HSC Suhr Aarau dank des besseren Torverhältnisses auf Platz 2 knapp vor dem TV Solothurn. Auf dem vierten Platz landete das Team vom TV Balthal.

In der Gruppe 2 duellierten sich die Jungs von GC Amicitia Zürich mit den Jungs von Handball Emme um den Gruppensieg. Dank des um ein Tor besseres Torverhältnis schnappte sich das Team von GC Amicitia den verbleibenden Finalplatz. Handball Emme blieb nur der 2. Platz in der Gruppe. Der TSV Frick sicherte sich den 3. Platz und die SG Zuchwil Regio mussten mit den 4. Platz vorliebnehmen.  

In einem packenden Finalspiel trafen also mit dem TV Witikon und GC Amicitia Zürich die beiden Teams aus dem Züricher Regionalverband aufeinander. Es entwickelte sich ein spannendes Spiel, wo GC Amicitia jeweils knapp die Nase vorne hatte. Eine gute Torhüterleistung, sowie ein flüssiges Angriffsspiel der Stadtzürcher reichte somit für den verdienten Titelgewinn.

Durch die restlichen Platzierungsspiele ergab sich folgende Schlussrangliste:

1.GC Amicitia Zürich

2.TV Witikon

3.Handball Emme

4.HSC Suhr Aarau

5.TSV Frick

6.TV Solothurn

7.SG Zuchwil Regio

8.TV Balsthal