Mit einer fulminanten Leistung hat sich unser Team nach dem etwas verpatzten Cup-Spiel vom Dienstag zurückgemeldet! Der Wille, in Möhlin Punkte zu sammeln ist spürbar gewesen. Dank einer geschlossenen Leistung des Teams und Toren von allen Positionen haben wir Brugger das bessere Ende für uns behalten. Die Partie ist zwar sehr umkämpft gewesen, doch hat der Gastgeber kaum eine Chance gehabt. Das Ergebnis ist mit 28:32 (13:17) nicht allzu deutlich, aber äusserst verdient ausgefallen!

Unser Fanionteam hat gleich zu Beginn sehr stark begonnen und ist nach wenigen Minuten mit 1:5 in Führung gelegen! Nach dem Team Timeout der Gastmannschaft hat das Tempo nicht mehr aufrechterhalten werden können und Möhlin hat mit einfachen Toren zum 5:6 aufgeschlossen. Ab der Mitte der 1. Halbzeit hat sich unsere Mannschaft wieder organisiert und mit einigen Wechseln auf den Positionen den Vorsprung ausgebaut. Kurz vor der Pause haben wir mit 17:12 geführt und in Überzahl die Chance zu einem deutlichen Halbzeitergebnis gehabt. Aber es ist anders gekommen: die Gelegenheit ist ungenutzt geblieben und im Gegenteil hat Möhlin auf 17:13 verkürzen können.

Nach dem Seitenwechsel ist kein Einbruch unseres Teams zu vermelden gewesen. Der Gastgeber hat eigentlich nur dank eines Spielers den Anschluss nicht ganz verloren. Brugg hat immer mindestens mit zwei Toren geführt. Nach 45 Minuten ist das Spiel mit einem Vorsprung von 8 Treffern schon fast entschieden gewesen. In den Schlussminuten haben wir einmal mehr mit den Jüngeren Spielern agiert und noch einige tolle Tore erzielt. Nur die sehr offensive Deckung von Möhlin hat zu etwas Unsicherheit geführt und den Vorsprung nochmals etwas schmelzen lassen.

Unser Team hat eine grosse mentale Stärke gezeigt und eigene Unterzahl jeweils gut überstanden. Dank sehr fairem Spiel sind die Brugger nur während vier Minuten dezimiert gewesen. Ganz anders die Gastmannschaft. Leider haben wir diese Gelegenheiten zu wenig ausgenutzt und nur einmal in doppelter Überzahl wirklich clever gespielt. Mit 10 Punkten aus 7 Spielen können wir sehr zufrieden sein. Mit einer ähnlichen Leistung wie im Fricktal, kann auch die kommende Partie in Olten offen gestaltet werden. (abo)