Mit dem traditionellen Begrüssungs-Apéro, gesponsert von 3 neu in den Club eingetretenen Mitgliedern und zwei Jubilarinnen wurde die diesjährige GV des ACW eröffnet. Das feine Nachtessen, zubereitet von B.+ E. Egloff, wurde auch dieses Jahr von allen Mitgliedern und geladenen Gästen sichtlich genossen.
Um 20.30 Uhr begrüsste Ruedi Däppen die 41 Club-Mitglieder. Ein besonderer Willkommensgruss galt den beiden Interessenten, welche im Laufe der Versammlung mit Applaus in den ACW aufgenommen wurden. Die ordentlichen Traktanden konnten problemlos besprochen und von der Versammlung verabschiedet werden.
Nachfolgende Themen verdienen jedoch speziell erwähnt zu werden:Leider mussten 3 altersbedingte Austritte entgegengenommen werden.
Der Rücktritt unserer routinierten Tourenleiterin Annemarie Dauwalder wird sehr bedauert.
Ihre sorgfältig vorbereiteten Bergwanderungen und die Mitarbeit im Vorstand des ACW werden wir vermissen. Als Nachfolger wird unser Präsident Ruedi Däppen als Touren-Obmann in Personalunion die schönen Aufgaben übernehmen.
Da sich aus der Versammlung kein Aktivmitglied für die Mitarbeit im Vorstand des ACW zur Verfügung stellen wollte, reduziert sich deren Mitgliederzahl auf 4.Dem Antrag einer Versammlungsteilnehmerin, die Aufnahme-Bedingungen in den ACWseien zu lockern, wird zugestimmt. Man hofft damit, vermehrt jüngere und/oder frisch ins Pensionsalter gekommene Männer und Frauen gewinnen zu können.
Das Wanderprogramm-2016 beinhaltet interessante Kurz-und Tageswanderungen. Als Höhe-Punkte verdienen die Zweitages-Wanderung im Engadin und die Wanderwoche auf Mallorca speziell erwähnt zu werden.
In Zukunft soll allen Wander-Teilnehmern ein Merkblatt abgegeben werden, das über Anforderungen und Verpflichtungen aufklärt. Das Blatt gibt vor allem Auskunft über Ausrüstung, Verpflegung sowie über Haftungs-und Versicherungsfragen.
Verschiedene Vorstösse veranlassen den Vorstand dazu, die seit 02.12.1991 in Kraft stehenden Vereins-Statuten zu überarbeiten. Ein Entwurf wird im laufenden Jahr aus- gearbeitet und an der GV-2016 vorgelegt.Nach Abschluss der GV-2015 liess man sich mit Kaffee und Kuchen, gebacken und serviert von unseren weiblichen Club-Mitgliedern, gerne verwöhnen. Gegen 22.30 Uhr begaben sich die ersten Versammlungs-Teilnehmer gut informiert auf den Heimweg.   (a.w.)