Rund 22 Aktiv- Passiv- und Ehrenmitglieder wie auch die Gäste Vera Barrit und Christa Fust, vom Polysport NWS,  begrüsste Präsidentin Doris Scheidegger zur RV im Rest. Stalden. Nach einem feinen Essen wurden die Traktanden behandelt.

Es gab keinen Neuzugang bei der Di.-Gruppe, wie auch nicht im Volleyball am Mittwoch. Der Mitgliederbestand beträgt 44. Jedoch konnten wir 4 zusätzliche Leiterinnen gewinnen, welche abwechslungsweise das Training am Dienstag mit Bea Dubach leiten. Wir würden uns über neue Mitglieder, am Dienstag wie auch am Mittwoch im Volleyball sehr freuen. Infos über unsere Riege ist unter http://www.tsv-berikon.ch/index.php/turnerinnen-volleybal ersichtlich.

In einer Schweigeminute wurde unserem Gründungsmitglied Erika Schmid-Angstmann gedacht.

Der Maibummel führte ins Jonenthal welcher Doris und Käthi organisierten. Am Mutschellen-Sprint konnte durch tatkräftigen Einsatz in die eigene Kasse gewirtschaftet werden. Die eintägige Reise, von Doris und Michi organisiert, führte uns auf die Musen Alp mit feinen Aelplermagronen und weiter auf die Klewenalp, leider bei viel Nebel und keiner grossen Aussicht. Auf dem Vierwaldstättersee erlebten alle 11 Teilnehmer den Tanz der Schiffe, was sehr eindrücklich war.

Die Schlussfeier wurde von Rita und Alain organisiert, welche vom Berikerhus zur Asylunterkunft in der alten „Chäsi“ führte. Rund 13 Teilnehmer wurden von den Boys empfangen und mit einem Afghanischen Essen überrascht. Der Abend war sehr gelungen.

Im Volleyball wurde an der Wintermeisterschaft 15/16 mit dem 2. Rang abgeschlossen. Auch in der laufenden Meisterschaft liegen wir auf 2. Stelle. Erfreulich ist, dass auch weiterhin mit genügend Mitgliedern trainiert werden kann. Dazu tragen seit einiger Zeit einige Asylanten-Boys wesentlich bei, die durch Rita zum Training motiviert  wurden, bei uns mitzumachen. Im September 17 werden wir den SVKT Volleyballtag im Berikerhus organisieren wobei die besten Mannschaften der CH-Kantone den Pokal austragen.

Die Jahresrechnung, das Budget sowie weitere Traktanden wurden zügig verhandelt und dem Vorstand wurde für seine vielseitige Arbeit gedankt. Erstmals fand man an der RV für alle Anlässe, Maibummel, Reise und Schlussfeier gleich Organisatoren. Herzlichen Dank dafür.

Der gesamte Vorstand erklärt sich bereit eine weitere Amtsperiode der Riege vorzustehen. Jedoch sei danach für eine Nachfolge der Präsidentin zu suchen.

Mit einer Urkunde und einem Gutschein wurden unsere Techn. Leiterin, Beatrice Dubach für grossartiges 40-zigjähriges Vorturnen sowie Andrea Breitschmid für 15 Jahre Volleyball-Aktivität und Aktuarin gedankt. Für die Organisation der verschiedenen Anlässe wurden weitere Mitglieder mit einem Geschenkekorb verdankt.

Vera Barritt informierte über die momentane Situation zwischen den Verbänden SVKT, STV wie auch der Sportunion. Ob wir den Verband wechseln, wird später entschieden.
TSVB-Präsident Stefan Dürmüller stellte das Jugendprogramm vor und wie es als Jugendlicher Möglichkeiten gäbe sich weiterhin im Verein aktiv zu beteiligen. Die einzelnen Riegen müssten die Jugendlichen mit ihrem Angebot abholen um das weitere Aktivsein im Verein zu fördern.

Susanne Stulz