Nach der etwas unglücklichen Niederlage am Sonntag vor einer Woche ist unser Team für das nächste Heimspiel geladen gewesen! Das Team ist noch konzentrierter und wiederum sehr geschlossen aufgetreten und hat den TSV Frick auch dank der hervorragenden Leistung von Stefan Richner (Aufbau) und Beni Kropf (Tor) bezwingen können.

Die Ausgangslage vor dem Spiel ist für beide Teams besonders gewesen: Die Brugger haben Ihre Scharte vom Heimspieltag ausmerzen und die Fricktaler sich vom Tabellenende verabschieden wollen! Der Match in Brugg hat ausgeglichen begonnen. Doch nach ca. 15 Minuten hat sich unsere Mannschaft mit 6:4 etwas absetzen können. Dank einer klar verbesserten Verteidigungsleistung, wenig individuellen Fehlern sowie kaum nicht genutzten Abschlussmöglichkeiten sind wir immer im Vorsprung geblieben. Einen wesentlichen Beitrag dazu hat auch unser Goali, Beni Kropf, geleistet. In beiden Spielabschnitten zeigte er mehr als 15 Paraden, was einer Quote von über 40% abgewehrter Würfe entspricht! Mit 10 eigenen Treffern und weiteren Assits ist Stefan Richner der erfolgreichste Feldspieler gewesen und hat das Team zum Sieg gelenkt. Der Halbzeitstand von 12:9 ist verdient gewesen.

Gleich zu Beginn der 2. 30 Minuten sind die Brugger sehr gut bei der Sache gewesen und es hat kein Einbruch stattgefunden. Auch trotz einigen 2-Minuten Strafen auf Brugger Seite hat das Skore weiter zu unseren Gunsten ausgebaut werden können. und nach 50 Minuten ist der Spielstand mit 24:16 bereits recht deutlich gewesen. Wiederum hat das Trainer Duo Affolter / Erne entschieden, jüngeren Spielern eine Chance zu geben. In der Folge sind nicht mehr ganz so viele Tore für uns gefallen und Frick hat nochmals etwas aufschliessen können. Der Schlussstand von 26:21 ist jedoch sicher verdient und gut abgesichert gewesen.

Das Fanionteam von Handball Brugg ist einmal mehr sehr geschlossen und kämpferisch aufgetreten. Wenn die Überzahlsituationen noch konsequenter genutzt werden könnten, wäre die Erfolgsquote noch höher...

Nun stehen unseren Spieler harte Tage bevor: Nach dem Spiel vom Sonntag treffen sie am Dienstag, 27. Oktober um 20.30 Uhr in der 1. Hauptrunde des Schweizer-Cups auf die SG Handball Zurzibiet/Endingen. Die Mannschaft der 2. Liga ist uns bestens bekannt und wird alles daran setzen den 1. Ligisten zum Stolpern zu bringen. Am kommenden Samstag, 31. Oktober werden wir vom TV Möhlin empfangen. Damit absolviert unser Team drei Spiele in 6 Tagen, was sehr kräfteraubend sein wird. Sind Sie dabei und feuern Sie unser Team an!