Sozialdemokratische Partei

5. Bernersuppe von Max Chopard in Küttigen

megaphoneVereinsmeldung zu Sozialdemokratische Partei
..

Max Chopard erzält aus der Frühjahrssession

Auf Einladung der SP Küttigen-Rombach und der SP des Bezirks Aarau besucht Max Chopard das für ihn schön gelegene Juradorf Küttigen, wo er im Buuresäli des Restaurants Traube mit einem abwechslungsreichen Referat über die dreiwöchige Frühlingssession in Bern - der Bernersuppe - die interessierten Gäste in seinen Bann zieht.

Es war eine thematisch vielfältige Session, angefangen bei der 11. AHV-Revision, über die Migration bis zu den Kinderzulagen, den Taggeldabbau und die Abzockerinitiative, um nur einige Themen zu nennen.

Das flexible Rentenalter ist ein bedeutendes Anliegen, für das sich die SP einsetzen wird. Wichtig ist Max Chopard, dass die AHV-Renten jährlich der Teuerung angepasst werden.

Die Ablehnung des Umwandlungssatzes bei den Renten der Pensionskassengelder mit 73 % in der Volksabstimmung von anfangs März 2010 war sein Highlight der vergangenen Session. Max Chopard wird sich dafür engagieren, bei der Verwaltung der Pensionskassen mehr Transparenz zu schaffen und die sehr hohen Verwaltungskosten zu senken, wovon alle profitieren werden.

Interessant waren seine Hintergrundinformationen zu den Kürzungen der Arbeitslosenleistungen, die Gesetzesänderung der Kinderzulagen zugunsten der selbständig Erwerbenden und zur Forderung, eine parlamentarische Untersuchungskommission PUK zur Aufklärung der UBS-Affäre einzusetzen.

Die anschliessende Diskussionsrunde verlief sehr spannend. Roli Lütolf, der Präsident der SP Küttigen-Rombach, bedankte sich bei Max Chopard mit einer Harasse Horenhof-Bier aus Küttigen ganz herzlich für seinen Besuch und die spannenden Einblicke in die Frühlingssession und den Anwesenden für ihr Interesse und das engagierte Mitdiskutieren.

Anschliessend lud Max Chopard zu einer exzellenten Berner-Suppe aus der „Trauben-Küche" ein, bei der weiter angeregt diskutiert wurde. Die meisten Besucher und Besucherinnen waren sich einig, dass sie auch künftige Bernersuppen mit Max Chopard geniessen wollen.

Graziella Wirth-Koch/12.04.2010

Meistgesehen

Artboard 1