Im ersten Spiel trafen der TV Endingen und Dukla Prag aufeinander. Der tschechische Spitzenverein überzeugte mit pfeilschnellen Hammergeschossen aufs Endinger Tor, gegen welche die Endinger Keeper oft keine Chance hatten. Die Endinger bissen sich oft in der gegnerischen Defensive fest, überzeugten aber über weite Strecken mit viel Spielfreude und Ideenreichtum.

Eine leichte Führung zur Pause mit 19:17 konnte bis auf fünf Tore ausgebaut werden. Die Endinger spielten mit Druck und liessen die Gäste nicht an sich heran. Dann gute zehn Minuten vor Schluss liessen die Kräfte merklich nach. Dukla Prag nahm Fahrt auf und liess die Endinger in zweifacher Unterzahl nicht gut aussehen.

Der Vorsprung schmolz zusehend dahin. 3 Minuten vor Schluss gelang der Ausgleich. Der TV Endingen war um Schadensbegrenzung bemüht und konnte mit dem Abpfiff den glücklichen Ausgleichstreffer zum 36:36 landen.

SK Hawks : US Dunkerque 24:27 (14:13)

Die südkoraenische Mannschaft von SK Hawks trat im zweiten Spiel des Abends gegen die US Dunkerque an. Die einen schnell und quirrlig, die anderen echte 2 Meter Bäume. Während Dunkerque den Eindruck vermittelte, mit angezogener Handbremse zu spielen, nutzten die Südkoreaner jede sich bietende Lücke.

Beide Keeper begeisterten mit tollen Paraden, die es den französischen Gegner sehr schwer machten. Die Südkoreaner begeisterten das Publikum mit vollem Einsatz und sie hielten zur Pause die minimale Führung von 14:13. Die Kraftpakete aus Frankreich konnten das Spiel in der zweiten Hälfte dann zu ihren Gunsten drehen.

SK Hawks kam nicht mehr an die Lockerheit der ersten Halbzeit heran und musste Lehrgeld zahlen. US Dunkerque hielt die Gegner immer sicher auf Abstand. Die Südkoreaner gaben sich nicht auf und begeisterten mit vollem Einsatz, trotzdem gewannen die Franzosen verdient mit 24:27.