Farbenfroh und mit vielen Überraschungen lud der Vorstand des Frauenbundes zur 48. Generalversammlung in den Kronensaal ein. Mit einer vielfältigen Fotoshow wurden die Veranstaltungen des letzten Vereinsjahres noch einmal lebendig und gaben Einblick in das abwechslungsreiche Programm des Frauenbundes - von Geburten- und Geburtstagsbesuchen, Wallfahrt, Babysitterkurs, Kreistanz, Frauengottesdienste, Kinderbasteln bis Seniorenanlässe etc.
Der Rücktritt der Aktuarin Claudia Nessensohn wurde mit Bedauern entgegengenommen. Für ihre wertvolle Arbeit dankte ihr der Vorstand herzlich mit einem' Kraftkörbli'.
Mit grosser Freude konnte Caroline Küng, die durch die GV leitete, gleich zwei neue Vorstandsfrauen zur Wahl vorschlagen: Irene Reimann Metzger, die schon nach den Sommerferien zum Vorstand stiess, und Antonia Hochreuter. Beide wurden mit grossem Applaus gewählt und so kann der Vorstand wieder komplett und mit neuem Elan ins neue Vereinsjahr starten. Nach dem geschäftlichen Teil wurden einmal mehr die Frauenbund-Freundinnen ausgelost und die Glückskäferli gezogen. Zum herzhaften Lachen und Staunen verhalfen im gemütlichen Teil Priska Herzog und Max Andermatt, welche mit Akkordeon und Klarinette oder Altsaxophon wunderbare Klänge zum Besten gaben.
So endete eine heitere und schöne GV zu später Stunde.