Schweizerische Volkspartei

43 Prozent haben Rolf Vogt gewählt

megaphoneVereinsmeldung zu Schweizerische Volkspartei

Die SVP Zufikon zu den Gemeinderatswahlen

Der Zufiker Ammannkandidat Rolf Vogt hat mit seinen 590 Stimmen einen beeindruckenden Achtungserfolg erzielt.

Gegenüber dem sehr guten Ergebnis im 1. Wahlgang von 385 Stimmen und nur 42 Stimmen hinter Baumann hat er im 2. Durchgang ganze 205 Stimmen zugelegt. Das ist eine Steigerung um mehr als 50%.
43% der Wähler wollten somit Rolf Vogt als Ammann von Zufikon. Die SVP schreibt diesen guten Wahlausgang hauptsächlich der integren und sympathischen Persönlichkeit von Rolf Vogt zu, in zweiter Linie aber auch der Tatsache, dass er eine klare politische Linie vertritt, welche der Gemeinde in den letzten 4 Jahren manche Verbesserung gebracht hat. Auch dieser unermüdliche Einsatz der Ortspartei wurde damit honoriert. Die SVP dankt auch im Namen von Rolf Vogt den Wählerinnen und Wählern für die grosse Unterstützung.
Rolf Vogt wird als Gemeinderat ein Gewinn für das Gremium sein. Er hat in seiner aktiven politischen Arbeit anhand von konkreten Resultaten und Erfolgen bewiesen, dass er Erfahrung mitbringt. Rolf Vogt wird die SVP Positionen im Rat vertreten, das ist er seinen vielen Wählern schuldig. Damit wird er in mancherlei Hinsicht eine neue Sicht der Dinge einbringen und sich für einen kollegialen und respektvollen Umgang einsetzen sowohl innerhalb des Ratsgremiums, wo das Kollegialitätsprinzip für alle Beteiligten gilt, wie auch im Umgang mit der Bevölkerung. (cda)

Meistgesehen

Artboard 1