Velo-Club

42. Generalversammlung der Supporter des VC Gippingen:

megaphoneVereinsmeldung zu Velo-Club
..

Mit Zuversicht an neue Aufgaben

Die Supporter des VC Gippingen machen sich mit Zuversicht an kommende Aufgaben. Nicht nur die Radsportler, sondern auch die Gippinger Radsporttage sollen weiterhin tatkräftig unterstützt werden.
Die statuarischen Geschäfte waren an der 42. Generalversammlung, die am Freitagabend im Restaurant Bahnhof in Felsenau stattfand, rasch abgewickelt. Im schriftlich vorliegenden Jahresbericht wurde auf die Tätigkeit der Supporter-Vereinigung im vergangenen Jahr eingegangen. Die Supporter unterstützten nicht nur die Fahrer des VC Gippingen, wobei Querfahrer Christian Heule im Vordergrund steht, sondern griffen auch der Radsport-Nachwuchsförderung Aargau Nord mit einem grösseren Betrag unter die Arme. „Die Investition in den Nachwuchs ist eine gute Sache", zeigte sich Obmann Erich Spuler gegenüber den 21 anwesenden Supportern überzeugt.
Dieser Meinung waren auch die Supporter, genehmigten sie doch Jahresbericht und die mit einem leichten Ausgabenüberschuss abschliessende Jahresrechnung diskussionslos.

Neuerungen am Gippinger Velo-Rennen
René Huber, der neue Präsident der Gippinger Radsporttage, nutzte die Gelegenheit, um den Sujpportern, welche zu einem grossen Teil auch Förderer und Sponsoren des grössten Radrennens des Kantons Aargau sind, das Konzept der vom 4. bis 6. Juni stattfindenden nächsten Austragung vorzustellen. So wird das Rennen auf einem neuen Rundkurs ausgetragen. Höhepunkt wird einmal mehr der am Sonntag, den 6. Juni, stattfindende „Grosse Preis des Kantons Aargau" für Elite/Profi UCI sein. Allerdings sind die Profis am Sonntag nicht alleine auf der Strecke: Am Sonntagmorgen wird erstmals das Volksrennen in Szene gehen. Damit soll die Attraktivität des Breitensport-Anlasses gesteigert werden. Das Handicaprennen der übrigen Kategorien findet am Samstag statt. Ebenfalls kommen die Behinderten-Radsportler in Gippingen wieder zu ihrer längst traditionellen Startgelegenheit. Wie René Huber ausführte, wird hinter den Kulissen bereits emsig für den Anlass gearbeitet. „Im Moment gehen wir die Sponsoren an. Dies ist nach wie vor keine einfache Sache und wir sind für jede Unterstützung dankbar".

Heule und der Nachwuchs
Zum Abschluss der in einer guten Atmosphäre verlaufenen Versammlung standen Roger Kalt für die Radsport -Nachwuchsförderung Aargau Nord und Christian Heule als Quer-Routinier Red und Antwort. Mit der Radsport Nachwuchsförderung Aargau Nord Anlässe kommen die Rennfahrer zu Starts und Erfahrungen, die ihnen als Einzelfahrer nicht offen stehen würden. So wurden im vergangenen Jahr Bahn-Trainings in Aigle besucht und im Ausland nahmen die Fahrer an Etappenrennen teil.
Christian Heule ärgerte sich über das Missgeschick an der Quer-Schweizermeisterschaft, der ihn am Gewinn des sechsten Schweizermeister-Titels hinderte: „Im ungünstigsten Moment hatte ich Defekt und musste einen Fussmarsch einschalten. Diesen Rückstand konnte ich nicht mehr wettmachen." Vielleicht lacht dem besten Querfahrer der Schweiz, der in der laufenden Saison an allen Weltcup-Rennen teilnahm und im Moment auf dem zehnten Rang der Weltrangliste liegt, am nächsten Sonntag das Glück. In Tabor in Tschechien wird nämlich die Querfeldein-Weltmeisterschaft ausgetragen. Christian Heule, der nach der Supporter-Generalversammlung gerade nach Holland weiterreiste und am letzten Weltcup-Rennen in Hoogerheide den 14. Rang belegte, schaut dem Saisonhöhepunkt ruhig entgegen: "Die Strecke ist aus dem Internet nicht genau ersichtlich und in Tschechien wird es sicher kalt sein. Aber mit meiner Erfahrung sollte ein gutes Rennen drinliegen." Nicht zuletzt vom Abschneiden an der Weltmeisterschaft dürfte es abhängen, wie es mit der Karriere des zweifachen Familien-Vaters weitergeht.

Nicht nur Roger Kalt und Christian Heule wurden mit Applaus und Blumen geehrt, sondern auch Werner Schaffhauser. Der langjährige Supporter-Obmann und frühere Speaker der Gippinger Radsporttage durfte für seinen 75. Geburtstag, den er im Herbst 2009 feierte, Blumen und die besten Wünsche entgegen nehmen. Mit diesen Ehrungen und Würdigungen fand die Generalversammlung der Supporter des VC Gippingen einen würdigen Abschluss. (awi)

Meistgesehen

Artboard 1