Pontonierfahrverein

4. Adlercup: Wettfahren in Aarau

megaphoneVereinsmeldung zu Pontonierfahrverein

Aarau Pontonier-Fahrverein bereitet sich auf das Wettfahren am Samstag, 12. Mai 2018 vor

Das Militär hilft bei den Vorbereitungsarbeiten zum Wettfahren am 12. Mai 2018 des Pontonier-Fahrvereins Aarau im Umkreis der Kettenbrücke mit.

Der Pontonier-Fahrverein Aarau führt bereits den 4. Adler Cup durch. Dieses Wettfahren ist am 12. Mai vorgesehen. Dazu werden 720 Wettkämpfer und Wettkämpferinnen erwartet, so viele wie noch nie zuvor. Es wird der erste Wettkampf der Saison sein und als Vorbereitungsrennen für das Eidgenössische Wettfahren in Bremgarten Ende Juni dienen.

Der Wettkampf-Parcours ist anspruchsvoll. Er ist so angelegt, dass der Wettkampf bei jedem Wasserstand bestritten werden kann. Auf einem Rundkurs werden verschiedene Elemente angefahren. Diese Aufgaben sind möglichst schnell und präzise zu absolvieren.

Damit der Wettkampf ordnungsgemäss abgewickelt werden kann, sind 50 Funktionäre im Einsatz. Diese beobachten die Wettkämpfer bei ihren Fahrten und vergeben Noten. Die Funktionäre können ihre Aufgaben optimal lösen, wenn sie möglichst nahe bei den kritischen Bewertungspunkten postiert sind. Dies ist nur möglich, wenn an diesen Stellen Podeste errichtet werden. Für die Bauten am Wasser benötigte der Pontonier-Fahrverein verschiedene Bewilligungen, die von den städtischen und kantonalen Behörden Ende 2017 ausgestellt wurden.

Vom 30. April bis zum 03. Mai 2018 werden verschiedene Podeste am linken und rechten Ufer der Aare ober- und unterhalb der Kettenbrücke aufgestellt. Die Bauten werden im Herbst 2018 vom Militär wieder abgebaut.

Auf diesen Podesten werden die Funktionäre mit Hilfe von Messgeräten die Zu- und Wegfahrten der Pontoniere überwachen und bewerten. Es ist eine anspruchsvolle Arbeit, wenn sich bis zu 18 Schiffe auf dem Wettkampf-Parcours aufhalten werden.

Für den Pontonier-Fahrverein Aarau

Reto Bitterli, Presse-Chef

Meistgesehen

Artboard 1