FDP Widen

39. Generalversammlung der FDP Widen

megaphoneVereinsmeldung zu FDP Widen
Stefan Bieri, Adrian Schoop, Gabriel Lüthy (v.l.)

Grossratskandidaten

Stefan Bieri, Adrian Schoop, Gabriel Lüthy (v.l.)

Am 08. März fand die 39. ordentliche Generalversammlung (GV) der FDP Widen in der Vinoteca Amanzi mit 16 anwesenden Mitgliedern statt. Im Jahresbericht des Präsidenten blickte Stefan Bieri auf sein erstes Jahr als Ortsparteipräsident zurück. Im Zentrum stand dabei vor allem der Wahlkampf zu den National- und Ständeratswahlen, der mit grossem Einsatz von diversen FDP-Mitgliedern auch in Widen betrieben wurde. Erfreut führte Präsident Bieri an, dass sich das Engagement gelohnt hat, so konnte einerseits der Ständeratssitz durch Philipp Müller verteidigt werden und andererseits einen zusätzlichen Nationalratssitz für die FDP im Aargau dazu gewonnen werden. In Widen bekam die FDP die zweitmeisten Stimmen. Das gute Abschneiden bei den Nationalratswahlen hatte auch Auswirkungen auf die FDP Widen, da mit der Wahl von Matthias Jauslin in den Nationalrat der Gemeinderat und frühere Ortsparteipräsident Gabriel Lüthy im letzten Dezember in den Grossen Rat nachrutschen durfte.

Der Vorstand hat für die Grossratswahlen vom 23. Oktober 2016 den bisherigen Grossrat Gabriel Lüthy und den Parteipräsidenten Stefan Bieri zur Nomination für die FDP-Bezirkswahlliste vorgeschlagen. Beide Kandidaten wurden von den anwesenden Mitgliedern einstimmig nominiert. Sie bedankten sich für das entgegen gebrachte Vertrauen durch die Parteibasis.

Nach dem offiziellen Teil der GV durfte Adrian Schoop als Gastredner begrüsst werden. Schoop war mit seinem sehr engagierten Wahlkampf auf der Nationalratsliste der Jungfreisinnigen im vergangenen Jahr im ganzen Kanton aufgefallen. In seinem Referat erzählte er von seinen Erfahrungen aus dem Wahlkampf. Nach der GV konnten sich die anwesenden Mitglieder bei Pasta und Wein austauschen.

Falls Sie in Widen wohnen, das liberale Gedankengut der FDP teilen, würden wir uns freuen, Sie persönlich kennenzulernen. Wir freuen uns über Neumitglieder, welche Interesse an Politik haben und ihr persönliches Netzwerk in Widen erweitern möchten.

Meistgesehen

Artboard 1