Kneipp-Verein

34. GV des Kneipp-Vereins Muri-Freiamt

megaphoneVereinsmeldung zu Kneipp-Verein
..

Kick-off für das Projekt «Die 5 Kneipp-Säulen im Freiamt erleben»

Nach dem köstlichen Essen aus der Küche des Restaurants und Café St. Martin eröffnete der Präsident Alfred Strebel mit den Worten: „Es gibt keine besonderen Kneipp-Vereine, nur Kneipp-Vereine die Besonderes machen, die 34. Generalversammlung. Er durfte 54 Mitglieder und 6 Gäste begrüssen. Bei der Totenehrung gedachte er nebst fünf verstorbenen Vereinsmitgliedern besonders dem Ehrenpräsidenten Vinzenz Strebel. Der Präsident war überzeugt, dass ohne Vinzenz Strebel der Kneipp-Verein Muri-Freiamt nicht existieren würde. Nachdem die Traktandenliste genehmigt wurde, konnte er die Geschäfte zügig vorantreiben. Das Protokoll der letzten Generalversammlung, der Jahresbericht des Präsidenten sowie die Jahresrechnung mit Revisorenbericht wurden einstimmig genehmigt. Die Jahresbeiträge für Mitglieder, Gönner und Firmen bleiben unverändert. Unter Traktandum 8 wurde der KICK-OFF Start für das neue Projekt freigegeben. Mit dem Philosophischen Spruch: „Jede Herausforderung hat einen Anfang und ein Ende, was zählt ist das, was wir dazwischen unternehmen, kündete der Präsident das neue Projekt „Die 5 Kneipp-Säulen im Freiamt erleben an. Die Kneipp-Anlage in Bünzen, welche im Frühling einen Namen erhält und an dessen Stelle eine Infotafel zu stehen kommt, sind die äusseren Zeichen. Leute trifft man hier bei schönem Wetter immer an. Unter gesundheitsbewussten Menschen hat sich die Kneipp-Anlage zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt. Da spürt man Wohlbefinden mit Suchtpotenzial. Damit dieses Suchtpotenziel weitere Menschen erreicht, werden in Zukunft geführte Wanderungen für Gruppen- und Firmenausflüge angeboten. Um den finanziellen Unterhalt sicherstellen zu können, hat der Verein einen Pin angefertigt, dieser Erlös kommt zu 100 % dem erwähnten Unterhalt zu gut. Ida Koch, ein treues Vereinsmitglied hat mit dem Pinverkauf schon tüchtig zugelegt. Bravo Ida und ein herzliches Dankeschön. Der bestehende Vorstand wurde einstimmig und mit zusätzlichem Applaus bestätigt und neu wurde Judith Holzer in den Vorstand gewählt. Zum Schluss dankte der Präsident allen Mitgliedern, welche zum guten Gelingen des Vereinsjahres beitrugen, sei es als Organisator, der bestens besuchten Wanderungen, den Frauen welche am Infostand und Ferienpass mustergültige Arbeit leisteten, oder dem Organisator des Schneeschuhlaufens. Mit dem Spruch: „Achte darauf, dass deine Vergangenheit dich nicht an deiner Zukunft hindert, konnte der Präsident die Generalversammlung schliessen und zum gemütliche Teil überleiten. (ast)

Meistgesehen

Artboard 1