Am 14. Januar 2011 fand im Restaurant Taube, die 33. Generalversammlung der Frauenriege Zeiningen statt. Die Präsidentin, Silvia Freiermuth konnte 36 Turnerinnen, zwei Gönnerinnen sowie fünf Gäste, darunter je eine Delegation des Turnvereins und der Männerriege begrüssen.

Gleich anschliessend wurde den Anwesenden ein Nachtessen serviert. Frisch gestärkt aber vor dem Dessert, wurden dann die ordentlichen Geschäfte zügig abgewickelt.

Die Jahresberichte der Präsidentin und der Leiterinnen sowie der Reisebericht über die Turnfahrt des letzten Jahres, liessen nochmals die Höhenpunkte eines abwechslungsreichen Vereinsjahres in Erinnerung rufen. Höhepunkte waren u.a. die diversen Indiaca-Plausch-Turniere, bei welchen die Spielerinnen aus Zeiningen jeweils den 2. oder 3. Rang belegten.

Obwohl es erst die 33. GV war, feiert die Frauenriege Zeiningen in diesem Jahr ihr 40-jähriges Bestehen. Aus Anlass des Jubiläums beschloss der Vorstand, die Festivitäten mit einer etwas besonderen Turnfahrt zu verbinden; so wird denn die Frauenriege im August mit dem Car Richtung Ostschweiz fahren.

Beim Traktandum Mutationen, gab es keine Austritte aber zwei Uebertritte zu den Gönnerinnen zu vermerken. Erfreulicherweise konnte Patolla Manuela mit Applaus als neues Mitglied begrüsst werden.

Kym Rosi und Weber Heidi wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Weber Heidi erhielt ein zusätzliches Dankeschön von der Präsidentin, für ihre Einsätze als Indiaca-Schiedsrichterin.

Die souverän durchgeführte Generalversammlung endete traditionsgemäss mit dem Turnerlied.

Nach dem offiziellen Teil kamen die Anwesenden in den Genuss einer tollen Bild/Ton Vorführung von Schmidt Anita über die letztjährige Turnfahrt ins Prättigau.


Bild: vlnr: Patolla Manuela, Weber Heidi