Für die Turnerinnen war der Getucup in Unterägeri am 14. September der offiziell letzte Wettkampf der Saison. Er bedeutet frühes Aufstehen für die Einen (K4 traf es dieses Mal), kleine Turnhalle für die Anderen (Jöh isch die herzig – für die K2-er), einige verletzte Turnerinnen, die leider nicht mitturnen konnten, gutes Essen (genug Kaffee und Kuchen), Wespen für alle und ein Rangverlesen der etwas anderen Art.

Zuerst durften die K4-er ihren Wettkampf bestreiten. 2 Turnerinnen konnten verletzungsbedingt leider nicht starten. Die vier verbleibenden Turnerinnen haben sich wacker geschlagen und es wurden 3 Auszeichnungen erturnt (23. Zehnder Stéphanie, 28. Zeindler Gioia, 47. Schürmann Martina). Bei den K3-er bereitete der Sprung einige Schwierigkeiten. Auszeichnungen gab es für Ungrad Anabelle, Rang 16 und Staubli Chiara, Rang 24. Die K2-er starteten mit der grössten Gruppe (10 Turnerinnen). Der Nachname der Drittplazierten bereitete beim Rangverlesen einige Schwierigkeiten. Er wurde elegant umgangen und Niki Haghrooyan durfte ihren Nachnamen gleich selber ins Mikrofon sprechen. Auszeichnungen durften noch 5 weitere Turnerinnen in Empfang nehmen: Feller Aline (25.), Holst Alina (36.), Ungrad Joline (37.), Macri Noemi (38.) und Roubtsova Anastassia (41.)  Um 19.00 Uhr, genau 12 Stunden nachdem die ersten Turnerinnen Besammlung hatten, hat das letzte Rangverlesen begonnen. Und mit diesen Resultaten ging ein langer Wettkampftag zu Ende. Im K5 erturnte Susan Al-Yafei einen Podestplatz. Sie wurde 2. Auch Tanja Järmann holte sich eine Auszeichnung, sie wurde 43. Bei den K6 und K7-Turnerinnen reichte es nicht ganz für Auszeichnungen, dafür hat bei den Damen Nicole Schmid mit dem 3. Rang noch einmal einen Podestplatz belegen können. Wir gratulieren allen Turnerinnen zu ihrem tollen Wettkampf.

Für die K 5 – 7/D Turnerinnen war es der letzte Qualiwettkampf für die Schweizermeisterschaft Mannschaften am 2./3. November 2013 in Schiers.

4 Turnerinnen vom TSV Rohrdorf haben sich qualifiziert. Im K5 starten Susan Al-Yafei und Lea Harder. Bei den Damen haben Nicole und Tanja Schmid den Sprung in die Mannschaft geschafft.

Kirsten Hänggi