(ab) In dieser Runde spielten die Junioren A gegen den Fünftplatzierten (Gossau) und gegen den Zweitplatzierten (Elgg) der Gruppe.

Zuerst musste man gegen Gossau antreten. Die Junioren A starteten unkonzentriert in die Partie und lagen schnell mit 1:2 hinten. Aber dank dem ersten Block konnten die Lengnauer mit einer 3:2 Führung in die Pause gehen. Nach der Pause merkte man schnell, dass die Lengnauer besser ins Spiel fanden. Gossau kam in der 2. Hälfte nur noch zu vereinzelten Chancen. Vor allem Fabian Laube und Sämi Ottiger waren dafür verantwortlich, dass der Torabstand immer grösser wurde. Zum Schluss konnten ein komfortabler 8:3 Sieg eingefahren werden.

Im zweiten Spiel, dem Spitzenkampf gegen Elgg, starteten die Lengnauer souverän und konnte mit einer 3:0 Führung in die Pause gehen. In der zweiten Halbzeit baute Lengnau diesen Vorsprung mit einem schönen Hocheckschuss noch aus. Der Match schien gelaufen. Doch Lengnau holte sich eine dumme Zweiminutenstrafe, die dazu führte, dass Elgg den ersten Treffer erzielen konnte. Dies gab Elgg den notwendigen Aufwind um wieder zurück ins Spiel zu kommen. Bereits 3 Minuten vor Schluss nahm Elgg zum ersten Mal den Torhüter heraus. Die daraus folgende Überzahl führte prompt zum zweiten Treffer. Da dies beim ersten Mal so gut geklappt hatte, nahm Elgg daraufhin erneut den Torhüter heraus, mit dem  Resultat, dass Elgg den dritten Treffer schiessen konnte. Nun wurde es nochmals richtig spannend. Die Lengnauer Junioren steckten diese 2 Tore aber cool weg und hatten das Glück, dass Elgg kurz vor Schluss eine Strafe für übertriebene Härte erhielt. Somit konnten die Lengnauer einen knappen aber verdienten Sieg nach Hause bringen und den Spitzenplatz erfolgreich verteidigen. Ein spezielles Lob gebührt dem Lengnauer Torhüter Janis Widmer, der in diesem zweiten Spiel mit einigen grossartigen Paraden massgeblich zum Sieg beigetragen hat.