Lauf- und Ausdauersportverein Fricktal

3. Domleschger Waffenlauf vom Sonntag, 2. Mai 2010

megaphoneVereinsmeldung zu Lauf- und Ausdauersportverein FricktalLauf- und Ausdauersportverein Fricktal

Bericht über den 1. Waffenlauf der Saison 2010

3. Domleschger Waffenlauf vom Sonntag, 2. Mai 2010 -
Gerhard Heinzer wurde mit seiner bestechenden Form Dritter!

Der Exot unter den Waffenläufen hatte dieses Jahr die Ehre am ersten Mai-Sonntag die Waffenlaufsaison zu eröffnen. Eine etwas kurrlige Veranstaltung, denn aus der Sicht von uns Aargauer Waffenläufer schon fast am Ende der Schweiz, wobei geographisch gesehen, wir natürlich schön in der Mitte des Landes eingebettet sind. Die langen Anreisewege bescherten den Organisatoren auch dieses Jahr nur 88 TeilnehmerInnen, zwei mehr als im Vorjahr. Verglichen mit der ersten Austragung von vor zwei Jahren, wo 112 Gewehrpack-trägerInnen die anspruchsvolle Strecke absolvierten, nach wie vor ein deutliches Minus.

Wenn ich hier von etwas kurrliger Veranstaltung spreche, so möchte ich dies doch ausdeutschen und genauer erklären. Wir Teilnehmer und Läufer sind in erster Linie Wettkämpfer und Waffenläufer. Wir wollen uns im läuferischen Wettkampf mit unseren Kameraden messen und uns unser Leistungsvermögen, mancher bis an seine Grenzen, aufzeigen. Wir Waffenläufer machen uns am Sonntagmorgen früh aus dem Bett um an einen Waffenlauf zu fahren. Wir beabsichtigen nicht 2 Stunden und mehr ins Bündnerland an die Scalotta-Chilbi zu fahren, sondern an eine Veranstaltung unserer Kerndisziplin Waffenlauf. Chilbis haben wir im Mittelland jahraus, jahrein zur Genüge und das Bier fliesst auch bei uns aus dem Fass oder aus der Flasche!

Nachdem in den Vorjahren bereits die Auszeichnung und die Siegerehrungen auf Kritik gestossen waren, so hat sich diesbezüglich das Rangverlesen immer noch nicht verbessert. Für uns Läufer und vor allem für die Spitzenläufer dauert das Warten von mehreren Stunden viel zu lange. Und so kommt es, dass dann die meisten Läufer, auch die Gewinner, bereits verreist sind und die Podeste leer bleiben.

Aus unserem Verein waren nur drei Waffenläufer am Start. Mit dem zweiten Kategorienrang von Gerhard Heinzer, konnten wir auch dieses Jahr wieder einem der Unseren für einen hervorragenden Podestplatz gratulieren. Bravo Geri! Die übrigen beiden Kameraden absolvierten die 14,2 Kilometer lange und äusserst anspruchsvolle Strecke mit extrem starken Ansteigungen und entsprechenden Bergabläufen (230 m Höhendifferenz) ebenfalls im Rahmen ihrer gegenwärtigen Möglichkeiten. Das Wetter war dieses Jahr bedeckt und zum Laufen angenehm. - Wir spenden unseren erfolgreichen Athleten einen grossen Applaus und herzliche Gratulation für den tollen Wettkampf!

Vereinsinterne Rangliste:

Waffenlauf über 14,2 km
[M 40: 19 ; M 50: 26 und M 60: 19 klassierte Teilnehmer]

1. [    2. M 60]   Heinzer Gerhard              1'13'54,8
2. [  10. M 50]   Vogel Urs                        1'23'03,3
3. [  15. M 40]   Müller Stefan                   1'32'43,5

Meistgesehen

Artboard 1