Freier Schiessverein Rottenschwil-Werd

2. Rang für den FSV Rottenschwil-Werd

megaphoneVereinsmeldung zu Freier Schiessverein Rottenschwil-WerdFreier Schiessverein Rottenschwil-Werd
Erfolgreiche Schützinnen mit Grossvater

Legende (v.l.n.r.) : Sereina Wengert, Josef Wengert, Andrea Wengert

Erfolgreiche Schützinnen mit Grossvater

2. Rang für den FSV Rottenschwil-Werd am 36. Solothurner-Kantonalschützenfest

Der Freie Schiessverein Rottenschwil-Werd belegt am 36. Solothurner Kantonalschützenfest den hervorragenden zweiten Platz. Von 200 Schiesssportvereinen hat Rottenschwil zusammen mit Illnau-Effretikon mit 95.676 das höchste Vereinsresultat erzielt. Da die Anzahl teilnehmenden Schützen ausschlaggeben für den Stichentscheid war, kam Ilnau-Effretikon auf den zweiten Platz. Rottenschwil hat mit 12 Schützinnen und Schützen total 41 Kränze geschossen.

Besonders zu erwähnen unter den Kranzschützen sind unsere beiden jüngsten Schützinnen, die zum ersten Mal an einem Kantonalschützenfest waren und vollends überzeugten: Sereina Wengert (Jahrgang 2002) und Andrea Wengert (Jahrgang) haben zwei Stiche geschossen und bei beiden auch gleich den Kranz geholt. Ihre beiden Cousins taten es ihnen gleich erfolgreich. Marc Wengert löste 4 Stiche und holte in alle den Kranz, Giampiero Rocchinotti löste ebenfalls 4 Stiche und holte auch in allen den Kranz. Zusätzlich sicherte sich Giampiero noch das beste Vereinsresultat mit 95 Punkten im Vereinsstich. Bei Wengerts fällt der Apfel nicht weit vom Stamm. Hat doch der Grossvater dieser 4 erfolgreichen Jungschützen, Josef Wengert, den 5fach-Kranz erzielt.

Wir gratulieren all unseren SchützInnen ganz herzlich und wir sind stolz, dass wir so erfolgreiche Schiesssportbegeisterte, v.a. auch JungschützInnen bei uns im Verein haben.

Meistgesehen

Artboard 1