Sportvereine

2 Podestplätze für den SVL Lengnau

megaphoneVereinsmeldung zu Sportvereine
..

Am vergangenen Samstag traten die Jungen des Vereinsgeräteturnen Lengnau an der Nordwestschweizermeisterschaft (NWS) in Gipf-Oberfrick an.

Um 10.30 Uhr trafen sich die Turner und Turnerinnen der Kategorie A (bis 16 Jahre) vor der Turnhalle. Mit dabei auch das neue Mannschaftsmaskottchen „Theodor". Die Vorbereitungen des Schulstufenbarrenprogramms, geschrieben und geleiten von Nadine Schmid, fanden in der Einturnhalle statt. Die Gelenke wurden aufgewärmt, Haltung und Spannung aufgebaut und das Programm mehrmals trocken durchgegangen. Auch die gegenseitige Motivation fand in dieser Phase statt, so dass sich die Kids mit der Startnummer 7 im zweiten Block konzentriert und voller Vorfreude auf dem Wettkampfplatz bereit machten. Inzwischen sind auch die jüngeren Turnerinnen der Kategorie B (bis 12 Jahre) eingetroffen um ihre älteren Kameraden anzufeuern. Diese turnten das Programm mit einer schönen Ausstrahlung und guter Einzelausführung. Leider schlichen sich auch ein paar Synchronitätsfehler ein. Die Leistung der TurnerInnen wurde mit einer Note von 9.28 bewertet.

Nun waren die Kids der Kategorie B an der Reihe, sich auf ihr Stufenbarrenprogramm, geschrieben von Rahel Schneider, geleitet von Rahel Schneider und Jasmin Baldinger, vorzubereiten. Vorführen konnten sie ihr Programm dann mit der Startnummer 2 im 6. Block. Eine Note von 9.15 war schliesslich das Resultat für ein mit sauberer, gekonnter Ausstrahlung geturntes Programm. Den Kids wurde nur eine kurze Pause gegönnt bevor es zum Einturnen der Gerätekombination, geschrieben von Sandy Schmid, geleitet von Bianca Schellenberg, ging. Trotz den bereits geleisteten Anstrengungen (die Meisten turnen in allen drei Programmen mit) verlor die Gruppe die Konzentration nicht und war als letzter Teilnehmer des 7. Blocks bereit, auch dieses Programm zum Besten zu geben. Dies gelang ihr auch wahrhaftig!

Mit Power, Ausstrahlung und guter Synchronität erturnten sich die Kids eine Note von 9.60 - die Belohnung für viele intensive Trainings.

Nach dem 8. Block wurde die Rangverkündigung mit einem Einmarsch aller Riegen eröffnet. Gespannt warteten Turner und Leiter auf die Resultate.

Unter Jubelrufen wurde dann auch der 1. Podestplatz der Disziplin Geräteturnen Kategorie A, mit der Gerätekombination eingenommen. Mit dem Schulstufenbarren erreichten sie den 6. Schlussrang. Und auch die Jüngeren konnten in der Disziplin Geräteturnen Kategorie B mit dem Schulstufenbarrenprogramm einen Sieg feiern.

Alle Beteiligten können somit auf einen erfolgreichen Wettkampf zurück blicken und mit viel Zuversicht in die Trainingsphase vor den Schweizer Meisterschaften in Glarus am 4./5. Dezember starten. Den TurnerInnen herzliche Gratulation vom ganzen Leiterteam!

Meistgesehen

Artboard 1