Seniorenvereinigung Oberentfelden

2. Frühlingswanderung 25. April 2018

megaphoneVereinsmeldung zu Seniorenvereinigung OberentfeldenSeniorenvereinigung Oberentfelden

Schon um 8.45 Uhr fanden sich 20 gutgelaunte Wanderer bei der WSB Haltestelle in Oberentfelden ein. Auch das Wetter war ideal für eine Wanderung, leicht bewölkt, Westwind und eine Prognose für den Nachmittag von 22 Grad Celsius. Nach einer kurzweiligen Fahrt nach Aarau, und anschliessend mit dem Postauto auf die Bänkerjoch Passhöhe begrüsste unser Wanderleiter Werner Hafen 22 erwartungsvolle Senioren.

Es gab die Möglichkeit zwischen einer schweren oder mittelschweren Strecke auszuwählen. 16 Wanderer entschieden sich für die schwerere Strecke.  Bei der Abzweigung Strihen ob Stockmatt trennten sich die 2 Gruppen. Eine Gruppe stieg auf der Höhenroute dem Waldrand entlang immer Richtung Gipfel. Im Waldesinnern fühlt man sich wie in einem grossen Naturpark, auf schmalen Waldpfaden, entlang von ausgetrockneten Schluchten. Überall konnte man viele Blumen sehen, und grosse Flächen waren überwachsen mit Bärlauch, den man schon von weitem riechen konnte. Der Juraberg Strihen ist ein meist bewaldeter Berg von zwei Gipfeln die mit einem 40m tiefen Sattel voneinander getrennt sind. Ohne Wald ist nur die Brandisweid im Süden unterhalb des Sattels. Im Südosten ist der Hauptgipfel (P.866,7m), der Nordwestgipfel ist aber mit 865m fast genau gleich hoch. Auf dem Nordwestgipfel steht ein Funkturm, den man schon von weitem sieht. Wir erreichten den höchsten Punkt nach einer guten Stunde, und genossen die schöne Aussicht aufs Fricktal. Vom Gipfel wanderten wir immer wieder hinauf und hinunter und gelangten bald darauf zum Waldhaus Wölflinswil. Die kleinere Gruppe mit dem kürzeren Weg hatte schon den Grill vorbereitet, und einem gemütlichen Mittagsrast stand nichts mehr im Wege.

Gut ausgeruht nahmen wir eine Stunde später den Marsch nach Wölflinswil unter die Füsse. Fast auf der ganzen Strecke konnte man die interessante Geschichte des Eisenabbaus auf 11 Infotafeln verfolgen. Der Themenweg führt durch eine typische Landschaft im Aargauer Jura. Mit dem Beginn des Jura vor etwa 200 Millionen Jahren war die Gegend von einem flachen Meer bedeckt. In diesem lagerten sich zunächst dunkle, schiefrige Mergel. Heute findet man immer noch viele Versteinerungen aus dieser Zeit. Bei so viel Ablenkung auf dem Weg merkte man fast nicht mehr wie die Zeit verging. In Wölflinswil angelangt, fuhr uns das Postauto nach Oberhof, wo wir im Restaurant Adler noch einmal eine Stunde mit trinken und unterhaltsamen Diskussionen verbrachten.

Mit der Rückfahrt über den Benken nach Aarau und Entfelden war der Kreis dieser schönen Frühlingswanderung wieder geschlossen. Einen herzlichen Dank an unseren Wanderleiter Werner Hafen, der diese gut vorbereitete Wanderung geführt hat. 

 
Oberentfelden, 20. April 2017                              Edi Matter

Meistgesehen

Artboard 1