Schiessverein Gansingen

19. Generalversammlung Schiessverein Gansingen

megaphoneVereinsmeldung zu Schiessverein Gansingen
Die vier Neumitglieder, Stefan Jäggi, Daniel Keller, Thiago Obrist, Lion Boutellier (v.l.n.r.)

Neumittglieder vom Schiessverein Gansingen

Die vier Neumitglieder, Stefan Jäggi, Daniel Keller, Thiago Obrist, Lion Boutellier (v.l.n.r.)

An der gut besuchten Generalversammlung 2019 konnte der Präsident, Sebastian Boutellier, auf ein positives Vereinsjahr 2018 zurückblicken, vier neue Vereinsmitglieder gewinnen und sich auch bei vielen Mitgliedern für ihre Mithilfe bedanken.

Zur 19. Generalversammlung vom Schiessverein Gansingen konnte der Präsident Sebastian Boutellier vor kurzem 39 Mitglieder im Restaurant Landhus begrüssen. Ein recht herzliches Willkommen galt auch der Fahnengotte Margrit Schaffner und dem Fahnengötti Hugo Erdin. Nach einem sehr feinen Nachtessen führte Sebastian rasch und gekonnt durch die ersten Traktanden der GV. Leider mussten wir in diesem Jahr Abschied nehmen von Ignaz Kern. Er war ein treues und immer engagiertes Mitglied vom Schiessverein Gansingen. Auf seine Unterstützung konnten wir stets zählen. Wir werden Ignaz immer in bester Erinnerung behalten. Zu Ehren von Ignaz erhob sich die Versammlung zu einer Gedenkminute.

Bei den Mutationen angekommen zeigte sich zum ersten Mal, dass der Schiessverein als Traditionsverein in der Lage ist, auch in naher Zukunft in einem eher schwierigen Umfeld zu bestehen.

Der SV konnte in diesem Jahr gleich vier Neumitglieder aufnehmen. Die beiden Jungschützen Thiago Obrist und Lion Boutellier sowie die aktiven Daniel Keller und Stefan Jäggi wurden mit einem riesigen Applaus in unseren Reihen aufgenommen. Präsident Sebastian überreichte ihnen eine Tafel Ovo-Schokolade und begrüsste die Neumitglieder mit den Worten «mit Ovi chasch es et besser, aber hoffentlich länger».

Unter dem Traktandum «Jahresrechnung» konnte Kassier Marco Jappert mitteilen, dass die Vereinskasse dank einem sehr positiven Abschluss der Güggelibeiz am Dorfmärt etwas weniger als budgetiert belastet wurde. Dass auch sportlich in der kommenden Saison wieder einiges los sei wird zeigte das Jahresprogramm, welches ohne grosse Einwände einstimmig genehmigt wurde. Neben rund 20 Schiessanlässen, welche zur Jahresmeisterschaft zählen, fehlen auch die traditionellen internen Schiessanlässe wie Cup-Schiessen und Endschiessen natürlich nicht.

Bei den Wahlen angekommen, konnte der Präsident die Versammlung orientieren, dass sämtliche Vorstandsmitglieder ihre Ämter auch nächstes Jahr zugunsten des Vereins gerne wieder ausführen werden. Sebastian dankte allen und wünscht ihnen weiterhin viel Freude bei der Vorstandstätigkeit.

Beim Traktandum Ehrungen unterliess es Sebastian nicht, allen Mitgliedern, welche den Verein tatkräftig in verschiedenen Ressorts unterstützten, zu danken und ein kleines Präsent zu überreichen. Anschliessend wurde die Diskussion über die Anschaffung einer neuen Vereinsjacke eröffnet. Das Organisationsteam hatte bereits am Anfang der GV verschiedene Vorschläge auf Papier verteilt. Mit kleineren Abstimmungen wurden dann zwei mögliche Varianten zur Weiterverfolgung bestimmt.

Die GV konnte dann rasch zu Ende geführt werden und wurde mit einem tollen Dessert beendet.

Meistgesehen

Artboard 1