Aargauer OL-Verband

15 Aargauer Medaillen an der Sprint-OL-Meisterschaft in Stans

megaphoneVereinsmeldung zu Aargauer OL-Verband

Aargauer Stars in Stans

Sprint-OL-Meisterschaft am 1. September im Nidwaldner Hauptort

(jk) Es gibt sie noch, die interessanten Orte und Städtchen, welche noch nicht OL-kartiert sind! Es gibt sogar noch richtige Trouvaillen darunter! Eine dieser Spezies, wo man wohl den Ort OL-mässig wegen des berühmten Stanserhorns und dem noch berühmteren Cable-Car, welcher die Touristen dort hoch bringt, fast vergessen hätte, ist Stans. Auf der neu aufgenommenen Stadt-OL-Karte dieses geschichtsträchtigen Ortes, wurde den fast 2000 Teilnehmern einiges abverlangt: Nicht nur die schwülwarmen Temperaturen brachten die OL-LäuferInnen zum Schwitzen, auch die anspruchsvollen Bahnen, erst durch die verwinkelte Altstadt, gepickt mit vielen Richtungswechseln und garniert mit Mauern und kleinen und kleinsten Eingängen und gegen Schluss auch die Passagen durch die Wohnquartiere. Es war also einer jener Stadt-Orientierungsläufe, bei welchen man permanent konzentriert bleiben – also ja kein Blick zum Stanser- oder Buochserhorn hinauf – und seine Routen gut planen und umsetzen musste.

15 Medaillen für die Aargauer – Eline Gemperle nun auch nationale Meisterin
Einmal mehr überzeugten die Aargauer OL-Läufer aller Altersklassen! Besonders erfolgreich die Schafisheimer Familie Hotz vom OLK Argus-Seon:  Vater Daniel, ehemaliger Staffel-OL-Weltmeister und Einzel-OL-Schweizermeister bei den Aktiven, ist immer noch in beneidenswerter Form, sowohl an Orientierungs- als auch an Strassenläufen! Er gewann die Kategorie der 50-Jährigen souverän und konnte sich nicht nur über seinen eigenen Meistertitel freuen:  Nebst Tochter Marita, 18.  `bei der Damen-Elite, brillierte auch die jüngere Tochter, Kati, bei den 14-Jährigen mit der Bronzemedaille! Den wievielten Meistertitel sich wohl Nationalrätin Ruth Humbel geholt hat? Sie ist in der Schweiz in der Kategorie D60 das Mass aller Dinge und bei ihr wäre wohl nur «keine Medaille» eine Überraschung gewesen. Bei der OLK Argus gabs durch Eline Gemperle gleich nochmals einen Meistertitel. Die Junioren-Weltmeisterin in dieser Disziplin hielt dem Druck stand, auch auf nationaler Ebene siegen zu «müssen» - der jungen Boniswilerin gelang dies ausgezeichnet. Erwähnenswert auch die Bronzemedaille von Maxim Bertschi von der OLK Wiggertal. Schon an der Mitteldistanz-SM gabs für ihn Bronze. Von diesem ganz jungen Mann wird man im Orientierungslaufsport sicher noch viel hören. Viel gehört hat man schon von den Fricktaler Gebrüdern Matthias und Andreas Kyburz: Andreas war als 8. `der beste Aargauer Elite-Läufer – sein Bruder Matthias war richtigerweise nicht am Start, da er seinem Fuss nach einer Verletzung noch etwas «Ruhe» gönnen muss. Das Männer-Elite-Rennen wurde von einem andern Gebrüderpaar dominiert: Daniel und Martin Hubmann hiessen die Gold- und Silbermedaillengewinner. Bei den Frauen gewann die ehemalige Weltmeisterin Judith Wyder. Als beste Aargauerin klassierte sich Lisa Holer von der OLK Fricktal im 10. Rang.

Es wird wieder etwas ruhiger in Stans
Rund 2000 Orientierungsläufer tummelten sich an diesem 1. September in Stans, wo der Ortskern und die Quartiere  nur rund 1/5 der Fläche ausmachen. Der Rest ist Landwirtschafts- und Waldfläche.  Wohl etwa gleichviele Leute standen zwei Monate zuvor mitten im Nidwaldner Kantonshauptort, wo man den Gesamtbundesrat auf seinem «Schulreisli» beobachtete, applaudierte – aber auch betreffend Pilatuswerke kritisierte. Mit Ausnahme der Stanserhorn-Touristen kehrt nun wohl wieder die Beschaulichkeit zurück.

Die Aargauer MedaillengewinnerInnen an der Sprint-OL-SM Herren 10                            3. Maxim Bertschi, OLK Wiggertal Herren 40                            1. Armin Steiner, OLG Cordoba
                                              (Baden-Brugg-Zurzach)
Herren 50                            1. Daniel Hotz, OLK Argus
Herren 55                            1. Stefan Bolliger, OLK Wiggertal Herren 60                            3. Willi Müller, bussola ok (Freiamt-
                                               Schenkenbergertal)
Herren 65                            2. Beat Wild, OLK Argus
Herren Elite                        1. Daniel Hubmann, OL Regio Will, SG                                                8. Andreas Kyburz, OLK Fricktal                                                         16. Timo Suter, OLG Cordoba
Damen 14                           3. Kati Hotz, OLK Argus
Damen 18                           2. Lilly Graber, OLG Suhr
Damen 20                           1. Eline Gemperle
Damen B                             2. Denise Dauwalder, OLG Cordoba Damen 35                           2. Marion Büchli, OLG Suhr
Damen 45                           3. Eva Lüscher-Suter, OLK Argus Damen 50                           2. Johanne Purrer, OLG Cordoba Damen 60                           1. Ruth Humbel, OLG Cordoba
Damen 65                           2. Irène Müller-Bucher, bussola ok Damen Elite                       1. Judith Wyder, OLG Thun                                              10. Lisa Holer, OLK Fricktal                                              17. Anina Brunner, bussola ok

Meistgesehen

Artboard 1