Gewerbeverein Küttigen

121. Generalversammlung vom 5. März 2016

megaphoneVereinsmeldung zu Gewerbeverein Küttigen

Der Vorstand lud die Mitglieder des Gewerbevereins Küttigen schon etwas früher als üblich zum Apéro im Foyer des Spittels. Dies hatte einen Grund: Ueli Graf richtete mit grösster Sorgfalt eine Fotodokumentation zur Firmengeschichte der Familie Graf ein. Die rund 80 Gäste konnten eindrückliche Fotografien aus dem letzten Jahrhundert, einige noch schwarz-weiss, bestaunen. Die ältere Generation fand viele bekannte Gesichter, aber auch Gebäude, die es so teilweise nicht mehr gibt oder umgebaut wurden. Begebenheiten zu Jubiläen der Firma, die über etliche Jahrzehnte Küttigen bereicherten, waren auf bald farbigen Fotografien und Zeitungsberichten chronologisch dargestellt. Ueli Graf erzählte unterhaltend und eindrücklich aus der Zeit, als sein Vater Karl Graf „Schmitte-Kari" die Firma vom Huf- und Wagenschmied zur weit über die Kantonsgrenzen hinweg bekannten Werkstatt und Lastwagen-Vertretung entwickelte. Aber auch über jene schwierigen Zeiten, als kein Treibstoff für die (vor dem heutigen Restaurant Kreuz liegende) Tankstelle geliefert wurde, weil das Geld fehlte. Da traf es sich gut, dass die intelligente Schwester Marlies (Fiechter-Graf) die KV-Lehre absolvierte und noch während der Ausbildung bei Kuny dem Vater die Buchhaltung erledigte und das Mahnwesen einführte – nun ging es wieder aufwärts, bis hin zum heutigen modernen Nutzfahrzeug-Center! Leider waren keine Nachfolger für die florierende Firma da, doch zwei langjährige Mitarbeiter kauften diese 2001. Seit 2011 hat die Firma Graf Nutzfahrzeuge AG ihren gut positionierten Sitz in Hunzenschwil.

Im Anschluss an den Apéro, welcher von Ueli Graf und Marlies Fiechter gespendet wurde, eröffnete der Präsident Heinz Senn die 121. GV. Nach der Begrüssung, der Wahl der Stimmenzähler sowie der Genehmigung des Protokolls der GV 2015 durch die Versammlung führte er uns anhand seines spannenden, lustigen und überaus anschaulichen Jahresberichtes durchs vergangene Vereinsjahr. Die Jahresrechnung, der Kassa- und Revisionsbericht des Gewerbevereins wie auch des Küttiger Anzeigers wurden ohne Wortmeldungen einstimmig genehmigt und dem Vorstand Decharge erteilt. Bernadette Scherrer erhielt für ihre stets umsichtige und vorzügliche Arbeit für den Küttiger Anzeiger einen schönen Blumenstrauss. Unser Kassier Christoph Lüthi präsentierte das Budget 2016, welches ohne Gegenstimme angenommen und mit einem guten Tropfen verdankt wurde. Der Jahresbeitrag für die Aktivmitglieder bleibt gleich, und das Jahresprogramm verspricht ein abwechslungsreiches Vereinsjahr zu werden. Unter Mutationen und Wahlen gedachte die Versammlung unserer verstorbenen Vereinsmitglieder in einem stillen Moment.

Wir freuen uns über die Aufnahme von 6 Neumitgliedern, und Fritz Blattner (ehemals Baugeschäft Blattner) wurde mit grossem Applaus zum Freimitglied gewählt. Erfreulicherweise konnte der Präsident der Versammlung Sascha Lüscher, Future Planet AG, vorstellen, welcher nun nach seiner Wahl unser tolles Team (nach einem Jahr mit „nur" 5 Vorstandsmitgliedern), mit Ressort Küttiger Anzeiger, vervollständigt. Didier Blétry präsidiert das Organisations-Komitee der im 2018 stattfindenden Gewerbeausstellung; die weiteren Mitglieder des OK’s sind Rino Luongo, Christoph Läubli, Caroline Wesemann und Dani Arnold. Der Präsident stellte den neu gegründeten Köhlerverein Speuz mit seinem Sponsoring-Konzept vor. Sara Berner berichtete über das Projekt „Schüler treffen auf Gewerbe", welches weiter verfolgt und worüber zu gegebener Zeit informiert wird. Des Weiteren stellte die Aktuarin die Swissflor 2016, die Schweizer Meisterschaft der FloristInnen, vom 8.-10. April in Wettingen vor.

Das tolle Team des Kafi Dorf lieferte und bediente uns mit einem wahrlich vorzüglichen Festschmaus italienischer Art! Ein herzliches Dankeschön geht auch an die Brüder Daniel und Andreas Wehrli für die Dessertspende anlässlich ihres 22. Firmenjubiläums. Blumensträusse gingen zu guter Letzt an Liliane Senn und Yvonne Lüthi, die nach dem Essen die zahlreichen, noch lange an der Bar verweilenden Gäste charmant bedienten.

Sara Berner

Meistgesehen

Artboard 1